Das aktuelle Wetter NRW 13°C
1. Bundesliga

Ex-Bundesligatrainer Horvat verstorben

28.08.2012 | 23:05 Uhr

Der frühere Bundesligatrainer Ivica Horvat ist am Montag im Alter von 86 Jahren in seiner kroatischen Heimat verstorben. Das berichten kroatische Medien.

Köln (SID) - Der frühere Bundesligatrainer Ivica Horvat ist am Montag im Alter von 86 Jahren in seiner kroatischen Heimat verstorben. Das berichten kroatische Medien. Der ehemalige jugoslawische Nationalspieler war 1957 zu Eintracht Frankfurt gewechselt und wurde mit den Hessen als Spieler 1959 deutscher Meister. Nach einer schweren Verletzung musste der Defensivspezialist seine aktive Karriere vorzeitig beenden und trainierte die Eintracht von 1961 bis 1965.

Nach seinem Engagement in Frankfurt übernahm Horvat Dinamo Zagreb und gewann 1967 mit seinem Heimatklub den Messepokal, den Vorgänger des UEFA-Pokals. 1971 kehrte er nach Deutschland zurück und heuerte bei Schalke 04 an, wo er 1972 den DFB-Pokal gewann. Nach weiteren Tätigkeiten bei Rot-Weiss Essen und Westfalia Herne kehrte er 1978 zu den Knappen zurück, wurde jedoch nach nur wenigen Monaten im März 1979 entlassen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Bellarabi schießt schnellstes Bundesliga-Tor
Fußball
Karim Bellarabi hat das schnellste Tor in der Geschichte der Fußball-Bundesliga geschossen. Der Stürmer von Bayer Leverkusen traf am 1. Spieltag der 52. Saison bei Borussia Dortmund bereits nach - inoffiziellen - neun Sekunden.
Prince unter Beschuss - Schalker kreiden Boateng Gegentor an
Taktiksches Foul
Nach der zweiten Niederlage binnen einer Woche ist die Stimmung auf Schalke angespannt. Erneut in der Kritik steht Leitwolf Kevin-Prince Boateng. Dem wird von der Mannschaft das Gegentor vor dem Ausgleich in Hannover angekreidet.
Hoffenheim feiert ersten Startsieg seit vier Jahren
Fußball
Markus Gisdol wirkte entspannt und zufrieden. Der 2:0 (2:0)-Sieg gegen den FC Augsburg zum Start in die neue Saison der Fußball-Bundesliga war ganz nach dem Geschmack des Trainers der TSG 1899 Hoffenheim.
S04-Pleite zum Liga-Start - Hoffenheim Tabellenführer
Fußball
Nach der Pokal-Blamage in Dresden hat der FC Schalke 04 auch beim Bundesliga-Auftakt gepatzt. Der Vorjahresdritte unterlag am Samstag mit 1:2 (0:0) bei Hannover 96. Vorübergehender Tabellenführer ist 1899 Hoffenheim durch das 2:0 (2:0) gegen den FC Augsburg.
Fehlstart für Schalke - Keller-Elf verliert bei Hannover 96
1. Spieltag
Der FC Schalke 04 wurde in Hannover böse überrascht. Binnen weniger Minuten bogen die 96er einen Rückstand in einen 2:1-Sieg um. Auch die Weltmeister Draxler und Höwedes in der Startelf konnten nicht verhindern, dass die Keller-Elf zum zweiten Mal in dieser Woche verliert.