Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Nationalelf

EM-Halbfinale für Bayerns Thomas Müller schmerzhaftester Moment

27.12.2012 | 13:14 Uhr
EM-Halbfinale für Bayerns Thomas Müller schmerzhaftester Moment
Die sportlichen Tiefschläge des Sommers verarbeitete Thomas Müller in einer herausragenden Bundesliga-Hinrunde.Foto: sid

München.  Die sportlichen Tiefschläge des Sommers verarbeitete Thomas Müller in einer herausragenden Bundesliga-Hinrunde. Mit Bayern München ist er souveräner Tabellenführer. Doch für Müller war das verlorene EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) zugleich der Tiefpunkt des Jahres.

Für Fußball-Nationalspieler Thomas Müller vom Rekordmeister Bayern München war das verlorene EM-Halbfinale gegen Italien (1:2) der sportliche Tiefpunkt des Jahres. 'Bei der EURO hatte sich für mich persönlich viel angesammelt: verlorene Meisterschaft, verlorenes Pokalfinale, verlorene Champions League und dann auch noch die EM. Das hat sich dann multipliziert', sagte Müller der FAZ.

Sportliche Tiefschläge des Sommers

Die sportlichen Tiefschläge des Sommers verarbeitete Müller in einer herausragenden Bundesliga-Hinrunde. Mit Bayern München ist er souveräner Tabellenführer, Müller selbst führt die Scorer-Wertung mit neun Toren und neun Vorlagen an. 'Mein Spiel lebt davon, effizient zu sein', sagte Müller. 'Ich bin kein Spieler, der über neunzig Minuten schön anzuschauen ist.'

Für Müller kommt Effizienz vor Schönheit. Das versucht der Offensivspieler auch den Fans zu vermitteln: 'Wenn ich mal irgendwo bin und ein kleines Kind fragt mich: Zeig mir mal ein paar Tricks, muss ich sagen: Ich kann keine Tricks.' Dafür sind beim FC Bayern andere zuständig. Müller hält sich stattdessen lieber an die simple Formel, 'dass jedes Tor gleich viel zählt, nämlich immer eins'. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Bayern vorneweg - Wo die Bundesliga gähnend langweilig ist
Kommentar
Es wird viel darüber geredet, dass in Deutschlands Eliteliga jeder jeden schlagen könne, dass deshalb Spannung von oben bis unten herrsche. Das stimmt aber nicht. Nicht einmal die Sonntagspartie des Zweiten VfL Wolfsburg gegen den Dritten Borussia Mönchengladbach ist eine Spitzenpartie. Ein...
Bayern mit Zahlen der Superlative - Beifall für Hoeneß
Fußball
Rekordumsatz, größter Sportverein der Welt und Ovationen für den inhaftierten Uli Hoeneß: Bei der ersten Jahreshauptversammlung nach der Präsidenten-Ära von Hoeneß hat sich der deutsche Fußball-Rekordmeister selbst gefeiert.
Hopfner hofft weiter auf Hoeneß-Rückkehr als Freigänger
Fußball
Der FC Bayern hofft weiter auf eine Rückkehr von Uli Hoeneß als Freigänger im Januar.
BVB-Trainer Klopp will gegen Frankfurt die Krise verdrängen
Vorschau
Trotz der Rückschläge in den vergangenen Partien präsentiert sich Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund, vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt zuversichtlich. Dafür sorgt die mögliche Rückkehr von Kapitän Mats Hummels - und eine gehörige Portion Zweckoptimismus.
Heldts Bilanz - Warum die Kritik an Schalkes Manager wächst
Heldt-Bilanz
Die Kritik an Schalkes Manager Horst Heldt wächst. Sie konzentriert sich auf seine Transfers. Der Vorwurf: viele Spieler seien zu verletzungsanfällig und zu unzuverlässig. Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstag sah sich Heldt genötigt, die Selbstverteidigung in die Wege zu leiten.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen