Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Dortmund testet gegen Bursaspor

17.06.2013 | 13:22 Uhr

Borussia Dortmund wird im Rahmen seines Trainingslagers in der Schweiz vom 10. bis 18. Juli unter anderem ein Testspiel gegen den türkischen Erstligisten Bursaspor bestreiten.

Dortmund (SID) - Borussia Dortmund wird im Rahmen des Trainingslagers in Bad Ragaz in der Schweiz vom 10. bis 18. Juli unter anderem ein Testspiel gegen den türkischen Fußball-Erstligisten Bursaspor bestreiten. Die Begegnung wird um 20.00 Uhr in Altach (Österreich), etwa 50 Kilometer vom Teamhotel in Bad Ragaz entfernt, ausgetragen.

Darüber hinaus trifft der BVB während der Saison-Vorbereitung in der Schweiz auf den FC Basel (10. Juli, 19.30 Uhr) und FC Luzern (16. Juli, 19.30 Uhr).

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Stuttgarts Stevens will gegen Schalke "Gefühle ausschließen"
Stevens
Schalkes "Jahrhundertrainer" Huub Stevens will im Spiel des VfB Stuttgart gegen seinen Ex-Club "die Gefühle ausschließen". Der VfB muss am Sonntag auf die beiden verletzten Mittelfeldakteure Moritz Leitner und Rani Khedira verzichten.
Bayer ohne Sam und Wollscheid beim "Club"
Fußball
Ohne Fußball-Nationalspieler Sidney Sam und Innenverteidiger Philipp Wollscheid muss Bayer Leverkusen im Bundesligaspiel beim 1. FC Nürnberg antreten, teilte Interimstrainer Sascha Lewandowski mit.
Nürnberg-Trainer Verbeek hält seine Strafe für unverschämt
Geldstrafe
Nürnbergs Trainer Gertjan Verbeek ist nach eigener Aussage vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen einer Äußerung beim Spiel gegen den SC Freiburg zu einer Geldstrafe von 5000 Euro verurteilt worden. Doch damit ist der Niederländer nicht einverstanden.
Wie BVB-Trainer Klopp Mkhitaryan besser in Szene setzte
Mkhitaryan
Der größte Nutznießer von Jürgen Klopps Systemumstellungen heißt Henrikh Mkhitaryan: Der teuerste BVB-Einkauf aller Zeiten agierte in dieser Saison meist als „Zehner“ hinter Sturmspitze Robert Lewandowski, verlor aber erst auf der Außenposition im Mittelfeld seine Statik im Spiel.
Neuer fehlt gegen Braunschweig - Pause für Alaba
Fußball
Manuel Neuer muss vier Tage vor dem Champions-League-Halbfinale bei Real Madrid in der Bundesliga weiter pausieren. Der angeschlagene Fußball-Nationaltorhüter werde nicht mit nach Braunschweig reisen, sagte Trainer Pep Guardiola.