Das aktuelle Wetter NRW 28°C
Doping

Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier

05.08.2013 | 14:19 Uhr
Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier
Vitamin C oder Pervitin? Die WM-Helden von 1954 stehen unter Doping-Verdacht.Foto: Imago

Essen.  Laut Doping-Studie der Berliner Humboldt-Universität wurde auch im deutschen Spitzenfußball gedopt. Unter anderem stehen die deutsche Nationalmannschaft von 1954 und Borussia Dortmund unter Trainer Max Merkel unter Verdacht. Der Abschlussbericht der Studie wurde am Montag veröffentlicht.

Es ranken sich ja so einige Legenden um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, die 1954 in der Schweiz Weltmeister wurde. So heißt es unter anderem, die Herbergers Wunderwirker wären im Finale topfitgespritzt gewesen. Dass es entsprechende Kanülen in der Kabine gab, wird nicht dementiert. Strittig ist allerdings deren Inhalt.

Er ist, wie so viel Strittiges, Gegenstand der Doping-Studie der Berliner Humboldt-Universität , die dieser Tage für Aufsehen sorgt. Demnach, so berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ), der die Studie vorliegt, sei auch die Geschichte des deutschen Fußballs alles andere als unverdächtig. Genauso wie das Mittel in den Spritzen der WM-Helden von Bern, in der romantischen Version der Legende schlichtes Vitamin C.

BVB-Coach Merkel soll Doping eingefordert haben

Der Missbrauch von Substanzen aus der Gruppe der Amphetamine sei im Leistungsfußball schon in den 1940er-Jahren verbreitet gewesen, heißt es in der SZ. Es gebe Indizien dafür, dass Fritz Walter und Co. ihre Finalform dank des Aufputschmittels Pervitin erreichten. Ebenso gibt es laut SZ belastende Informationen gegen die deutschen Nationalteams von 1966 und 1974. Die Forscher der Humboldt-Universität monierten zudem, dass ihnen der DFB den Zugang zum Verbands-Archiv erschwerte.

Doping im Fußball
Dopingfälle im deutschen Spitzenfußball

Große Dopingskandale verbindet man in der Regel mit dem Radsport und der Leichtathletik. Aber auch der Fußball hat seine Dopingsünder hervorgebracht....

Explizit wird im SZ-Bericht auch die BVB-Mannschaft von 1961 genannt. Trainer Max Merkel habe seine Spieler zum Doping aufgefordert. Der damalige Dortmunder Hoppy Kurrat dementierte dies am Montag gegenüber WAZ.de: „Merkel hat uns im Trainingslager in der Sportschule Kaiserau zum Frühstück ein Glas Rotwein mit einem Eigelb und einer Traubenzucker-Tablette gegeben – und dann hat er uns zum Laufen geschickt.“

Doping-Praktiken in der Bundesliga wurden schon von Kult-Keeper Toni Schumacher beschrieben. In seinem Buch "Anpfiff" schildert der Ex-Nationaltorhüter diverse Szenen, in denen Mannschaftskollegen und er selbst mit "Spezial-Hochform-Pillen" in Berührung kamen. "In der Bundesliga hat Doping seit langem Tradition", schrieb Schumacher 1987. Seine Posten beim 1. FC Köln und in der Nationalmannschaft war er danach los. Verein und DFB warfen ihm Effekthascherei und Verleumdung vor.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier
    Seite 2: Dopingforschung von staatlicher Seite gefördert
    Seite 3: Amphetamine im Fußball offenbar Normalität

1 | 2 | 3

Kommentare
07.08.2013
10:55
Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier
von Smirre | #36

Sind in der Redaktion noch Sommerferien? Bringt mal ein paar neue Berichte, schickt die Volontäre los, von nichts kommt schließlich nichts. Aber,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Wegen Hitze: Werder-Trainer Skripnik verlegt Training
Fußball
Wegen der anhaltenden Hitze im Trainingslager in Neuruppin hat Werder-Trainer Viktor Skripnik das Nachmittagstraining um 90 Minuten nach hinten...
Klose kommt mit Lazio Rom zum Testspiel nach Mainz
Fußball
Leckerbissen für die Fans des FSV Mainz 05 und von Miroslav Klose: Am 29. Juli gastiert der italienische Topclub Lazio Rom mit dem deutschen...
Pizarro möchte in Deutschland weiterspielen
Fußball
Der langjährige Bundesliga-Torjäger Claudio Pizarro hat seine Zukunft nach dem Vertragsende beim FC Bayern München offen gelassen.
T-Frage beim VfB: Langerak und Tyton im Wettstreit
Fußball
Im Kampf um die Nachfolge von Sven Ulreich im Tor des VfB Stuttgart teilen sich ausgerechnet die beiden ärgsten Rivalen im österreichischen...
Hoffenheims Kapitän Beck vor Wechsel in die Türkei
Fußball
Ex-Nationalspieler Andreas Beck von 1899 Hoffenheim steht vor einem Wechsel zu Besiktas Istanbul.
Fotos und Videos
Schalke legt los
Bildgalerie
S04
Run aufs neue BVB-Trikot
Bildgalerie
Borussia Dortmund
BVB startet mit Tuchel
Bildgalerie
BVB
Mitgliederversammlung auf Schalke
Bildgalerie
Schalke 04
article
8278527
Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier
Doping-Studie belastet auch den Fußball - WM-Helden von 1954 und BVB im Visier
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/1_bundesliga/doping-studie-belastet-auch-den-fussball-wm-helden-von-1954-und-bvb-im-visier-id8278527.html
2013-08-05 14:19
Fußball,Fußball-Bundesliga,Fußball-Nationalmannschaft,Das Wunder von Bern,Fußball-WM 1954,Max Merkel,BVB,Borussia Dortmund
1. Bundesliga