Das aktuelle Wetter NRW 8°C
1. Bundesliga

Diego, Naldo und Co. freuen sich auf Allofs

14.11.2012 | 12:28 Uhr

Der Wechsel von Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen zum VfL Wolfsburg hat im Lager der Niedersachsen große Freude ausgelöst.

Wolfsburg (SID) - Der Wechsel von Manager Klaus Allofs vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen zum VfL Wolfsburg hat im Lager der Niedersachsen große Freude ausgelöst. Vor allem alte Weggefährten aus Bremer Zeit blickten der Zusammenarbeit mit Allofs zufrieden entgegen.

"Es ist eine Freude, mit Klaus Allofs zusammenzuarbeiten. Er ist gut für das Team, versteht viel von Fußball und ist einer der besten Manager der Liga", sagte Wolfsburgs Spielmacher Diego, den Allofs im Jahre 2006 in die Bundesliga geholt hatte.

Auch Abwehrspieler Naldo war zuversichtlich: "Ich bin mit der Entscheidung sehr zufrieden. Er hat gut in Bremen gearbeitet und viele Top-Spieler wie Diego, Johan Micoud, Per Mertesacker, Mesut Özil oder Miro Klose nach Bremen geholt", sagte Naldo, ohne sich selbst zu nennen. Der Brasilianer spielte von 2005 bis 2012 unter Allofs für Bremen, ehe er in diesem Sommer nach Wolfsburg wechselte.

Wolfsburgs Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner war ebenfalls zufrieden mit der Verpflichtung von Allofs, mahnte aber: "Die Zusammenarbeit muss nun sofort starten. Wir stehen auf dem Relegationsplatz und brauchen dringend Punkte. Deshalb ist es gut, dass nun Klarheit herrscht", sagte Köstner, der zu seiner eigenen Situation unter Allofs noch keine Statement abgeben wollte.

Auch in der Geschäftsführung war man zufrieden. "Wir freuen uns, dass Klaus Allofs nach Wolfsburg kommt. Er ist ein profilierter Manager, der uns nach vorne bringen wird. Er hat immer Erfolg gehabt, egal, wo er war", sagte Marketing-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. Über den Stil seines zukünftigen Geschäftsführer-Kollegen sagte Röttgermann: "Er ist verbindlich und freundlich und packt die Dinge professionell an."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
BVB kann noch gewinnen - Klarer 4:0-Sieg gegen Galatasaray
Champions League
Mit einer Traum-Bilanz in der Champions League trotzt Borussia Dortmund der Bundesliga-Krise. Beim 4:0 (3:0) gegen Galatasaray Istanbul gelang dem BVB der dritte Sieg in Serie und ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale.
Auch der Papst ist vom FC Bayern begeistert
Papstbesuch
Franziskus sieht „ein wunderschönes Spiel“ der Münchener bei AS Rom und freut sich über ein großzügiges Geschenk bei der Privataudienz. Aus den Einnahmen eines Freundschaftsspiels kann er bis zu einer Million Euro für karitative Zwecke verwenden.
Gladbach gegen Limassol unter Siegzwang - Bayern kein Thema
Europa League
Alle reden vom Top-Duell mit Bayern München, nur Lucien Favre will davon nichts wissen. „Ich bin nur auf das Spiel gegen Limassol fokussiert. Das ist wichtig. Wir müssen endlich einen Sieg in der Europa League erreichen und denken nicht an das Bayern-Spiel“, sagte der Gladbach-Trainer.
BVB schießt in Istanbul "Tore zum richtigen Zeitpunkt"
Stimmen
Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp kann nach dem souveränen 4:0-Sieg seiner Mannschaft bei Galatasaray Istanbul aufatmen. Am Bosporus habe sein Team "vieles – nicht alles -, aber vieles gut gemacht" und sich Selbstvertrauen für die Bundesliga erarbeitet.