Das aktuelle Wetter NRW 14°C
1. Bundesliga

Diego fehlt beim Trainingsauftakt in Wolfsburg

02.07.2012 | 16:36 Uhr

Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert.

Wolfsburg (SID) - Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert. Der brasilianischen Spielmacher, dessen Zukunft bei den Wölfen weiterhin fraglich ist, befand sich zwar in Wolfsburg, verschwand nach dem Schreiben von ein paar Autogrammen jedoch vom Trainingsgelände. Dafür begrüßte Trainer-Manager Felix Magath Stürmer Ivica Olic (von Bayern München) bei den Niedersachsen.

Nicht dabei waren die EM-Teilnehmer Petr Jiracek, Vaclav Pilar (beide Tschechien), Simon Kjaer und Thomas Kahlenberg (beide Dänemark) sowie der Japaner Makoto Hasebe, die wegen ihrer Länderspieleinsätze erst in den kommenden Tagen nach Wolfsburg zurückkehren.

Ob Diego in der kommenden Spielzeit das VfL-Trikot tragen wird, scheint fraglich. An dem brasilianischen Spielmacher, der in der vergangenen Saison an Europa-League-Sieger Atlético Madrid ausgeliehen war, sollen neben dem spanischen Erstligisten auch andere Vereine Interesse haben. Diego war bei Magath in Ungnade gefallen, weil er am letzten Spieltag der Saison 2010/11 die Mannschaftssitzung eigenmächtig verlassen hatte.

Am Mittwoch verabschiedet sich das Magath-Team ins Trainingslager in Glücksburg (Schleswig-Holstein/bis 14. Juli). Ende Juli reist Wolfsburg ins Reich der Mitte: Im südchinesischen Guangzhou tritt der Ex-Meister am 26. Juli zu einem Härtetest gegen Bayern München an.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Der unerschütterliche Schaaf hat die Liga mitgeprägt
Kommentar
An diesem Samstag erlebt der deutsche Fußball ein bemerkenswertes Jubiläum: Für Thomas Schaaf, den Trainer von Eintracht Frankfurt, ist das Spiel gegen den VfB Stuttgart sein 750. in der Bundesliga - als Spieler und als Trainer. Diese außergewöhnliche Konstanz hat Gründe. Ein Kommentar.
Der 9. Spieltag im Telegramm
Fußball
Der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitag mit der Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Köln eröffnet. Die restlichen Begegnungen im Überblick: