Das aktuelle Wetter NRW 18°C
1. Bundesliga

Diego fehlt beim Trainingsauftakt in Wolfsburg

02.07.2012 | 16:36 Uhr

Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert.

Wolfsburg (SID) - Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert. Der brasilianischen Spielmacher, dessen Zukunft bei den Wölfen weiterhin fraglich ist, befand sich zwar in Wolfsburg, verschwand nach dem Schreiben von ein paar Autogrammen jedoch vom Trainingsgelände. Dafür begrüßte Trainer-Manager Felix Magath Stürmer Ivica Olic (von Bayern München) bei den Niedersachsen.

Nicht dabei waren die EM-Teilnehmer Petr Jiracek, Vaclav Pilar (beide Tschechien), Simon Kjaer und Thomas Kahlenberg (beide Dänemark) sowie der Japaner Makoto Hasebe, die wegen ihrer Länderspieleinsätze erst in den kommenden Tagen nach Wolfsburg zurückkehren.

Ob Diego in der kommenden Spielzeit das VfL-Trikot tragen wird, scheint fraglich. An dem brasilianischen Spielmacher, der in der vergangenen Saison an Europa-League-Sieger Atlético Madrid ausgeliehen war, sollen neben dem spanischen Erstligisten auch andere Vereine Interesse haben. Diego war bei Magath in Ungnade gefallen, weil er am letzten Spieltag der Saison 2010/11 die Mannschaftssitzung eigenmächtig verlassen hatte.

Am Mittwoch verabschiedet sich das Magath-Team ins Trainingslager in Glücksburg (Schleswig-Holstein/bis 14. Juli). Ende Juli reist Wolfsburg ins Reich der Mitte: Im südchinesischen Guangzhou tritt der Ex-Meister am 26. Juli zu einem Härtetest gegen Bayern München an.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Eintracht Frankfurt ist in der Arena noch ohne Sieg
Schalke-Gegner
Eintrachts Trainer Thomas Schaaf lässt sich vom Schalker Fehlstart nicht blenden. Für Carlos Zambrano ist das Spiel auf Schalke ein besonderes. Es ist sein 100. Bundesligaspiel und ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Sein Jugendtrainer Norbert Elgert vergleicht ihn mit Lucio
Atsuto Uchida sammelt in Schalkes U23 Spielpraxis gegen RWE
Uchida
Der japanische Nationalspieler des FC Schalke 04 hat seit Februar kein Pflichtspiel mehr für seinen Verein bestritten. Uchida litt an einer Entzündung der Patellasehne. Im Spiel gegen Rot-Weiss Essen soll der 26-Jährige 60 Minuten Spielpraxis in der Regionalliga sammeln.
Was die EU-Sanktionen für Schalke und Gazprom bedeuten
EU-Sanktionen
Die deutsche Wirtschaft ächzt und klagt. Aber solange aus der löchrigen Gefechtspause in der Ost-Ukraine keine verlässliche Verständigung wird, bleibt die nächste Verschärfung der Sanktionen gegen Russland aktuell. Keine Sorgen muss sich vorerst Schalke 04 wegen der Partnerschaft mit Gazprom machen.
Gladbachs Hermann nennt Derby "das beste Spiel des Jahres"
Rheinisches Derby
Trotz einer strittigen Elfmeterszene in der letzten Spielminute denk in Gladbach keiner mehr an die Punktteilung in der Europa League. Alle Augen sind auf das Gastspiel beim 1. FC Köln gerichtet. Nicht nur die Spieler, auch die Verantwortlichen erwarten ein hitziges und nervenaufreibendes Spiel.
Ausgerechnet jetzt hätte Klopp Hofmann gut gebrauchen können
Hofmann
Kurz vor Ende der Transferperiode verlieh Borussia Dortmund Mittelfeldspieler Jonas Hofmann an Mainz 05. Am Samstagabend kommt es zum Wiedersehen mit dem Spieler, den man für entbehrlich hielt – und gerade jetzt dringend brauchen könnte.