Das aktuelle Wetter NRW 5°C
1. Bundesliga

Diego fehlt beim Trainingsauftakt in Wolfsburg

02.07.2012 | 16:36 Uhr

Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert.

Wolfsburg (SID) - Ohne den abwanderungswilligen Diego hat Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Montagnachmittag das erste Training für die neue Saison absolviert. Der brasilianischen Spielmacher, dessen Zukunft bei den Wölfen weiterhin fraglich ist, befand sich zwar in Wolfsburg, verschwand nach dem Schreiben von ein paar Autogrammen jedoch vom Trainingsgelände. Dafür begrüßte Trainer-Manager Felix Magath Stürmer Ivica Olic (von Bayern München) bei den Niedersachsen.

Nicht dabei waren die EM-Teilnehmer Petr Jiracek, Vaclav Pilar (beide Tschechien), Simon Kjaer und Thomas Kahlenberg (beide Dänemark) sowie der Japaner Makoto Hasebe, die wegen ihrer Länderspieleinsätze erst in den kommenden Tagen nach Wolfsburg zurückkehren.

Ob Diego in der kommenden Spielzeit das VfL-Trikot tragen wird, scheint fraglich. An dem brasilianischen Spielmacher, der in der vergangenen Saison an Europa-League-Sieger Atlético Madrid ausgeliehen war, sollen neben dem spanischen Erstligisten auch andere Vereine Interesse haben. Diego war bei Magath in Ungnade gefallen, weil er am letzten Spieltag der Saison 2010/11 die Mannschaftssitzung eigenmächtig verlassen hatte.

Am Mittwoch verabschiedet sich das Magath-Team ins Trainingslager in Glücksburg (Schleswig-Holstein/bis 14. Juli). Ende Juli reist Wolfsburg ins Reich der Mitte: Im südchinesischen Guangzhou tritt der Ex-Meister am 26. Juli zu einem Härtetest gegen Bayern München an.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Schalke besiegt Frankfurt
Bildgalerie
Schalke
Gladbach jubelt in Nürnberg
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
13 Wochen Sommerpause - Schalke diskutiert über Vorbereitung
Splitter
Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien dauert die Sommerpause in diesem Jahr 13 Wochen. Schalke-Manager Horst Heldt und Trainer Jens Keller diskutieren noch, wie sie die Zeit nutzen sollen. Fest steht lediglich, dass die Schalker diesmal nur ein Trainingslager absolvieren.
Hannover 96 gelingt Riesenschritt - 3:2 in Frankfurt
Bundesliga
Für Hannover 96 ist der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga nur noch eine Formsache: Hannover legte fünf Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV ein 3:2 (3:1) bei Eintracht Frankfurt nach. Andreasen, Stindl und Ya Konan trafen für Hannover, Lanig und Meier für Frankfurt.
Gegen Mainz 05 enden für den BVB die englischen Wochen
BVB
Die letzte englische Woche der Saison steht für Borussia Dortmund an: Zuvor muss der BVB noch am Samstag das Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 meistern. Trainer Jürgen Klopp ist froh, dass durch das Pokal-Endspiel in Berlin, der Fokus in den kommenden Wochen erhalten bleibt.
Klopp will WM-Tür für Gündogan nicht endgültig schließen
Gündogan
Für Borussia Dortmund wird Ilkay Gündogan in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten. Jürgen Klopp will jedoch nicht gänzlich ausschließen, dass es für den BVB-Star, der am Dienstag seinen Vertrag bis 2016 verlängerte, doch noch für den WM-Zug reichen könnte. Geduld ist gefragt.
Schalker Keller und Heldt leiden mit "alter Liebe" Stuttgart
Schalke-Gegner
Manager Horst Heldt und Trainer Jens Keller kehren am Ostersonntag mit Schalke 04 zu ihrem Ex-Klub VfB Stuttgart zurück. Beide wünschen den Schwaben den Klassenerhalt. Zudem verriet Heldt, dass für Stuttgarts Trainer Huub Stevens die Schalke-Tür immer offen steht.