Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kommentar

Chance für Schuster beim VfL Wolfsburg ist Risiko für Allofs

20.12.2012 | 19:19 Uhr
Chance für Schuster beim VfL Wolfsburg ist Risiko für Allofs
Hält Wolfsburg für „einen interessanten Klub“: Bernd SchusterFoto: dpa

Die bevorstehende Verpflichtung von Bernd Schuster als Wolfsburger Trainer löst Irritationen aus. Auch über die Rolle, die Klaus Allofs dabei spielte - denn der steht eigentlich nicht in dem Ruf, auf große Namen fixiert zu sein. Ein Kommentar.

Im Profifußballgeschäft kann einen so leicht nichts mehr überraschen. Über das bevorstehende Engagement von Bernd Schuster beim VfL Wolfsburg darf man sich aber schon noch wundern. Nicht, weil ausgerechnet der VW-Klub den einstigen „blonden Engel“ ins Rampenlicht zurückholt. Sondern, weil der dafür verantwortliche neue Manager Klaus Allofs – anders als sein Verein – nicht gerade im Ruf steht, auf große Namen fixiert zu sein.

Warum also dann Schuster? Der begnadete Fußballer, der sich in seiner aktiven Laufbahn oft selbst im Weg stand, hat als Trainer, milde formuliert, überschaubare Erfolge aufzuweisen. In Erinnerung gerufen hat er sich bei den deutschen Fans, die ihn seit Jahren nicht mehr auf dem Schirm hatten, zuletzt durch seine Funktion als Co-Kommentator beim Europa-League-Sender Kabel 1. Aber vielleicht weiß Allofs, der in Bremen mit Spielertransfers überwiegend eine glückliche Hand bewies, ja mehr. Und setzt darauf, dass der heute 52-Jährige viel vom Fußball versteht und nicht mehr fremdbestimmt ist. Als der junge Schuster einst die sich abzeichnende große Nationalmannschaftskarriere wegwarf, war seine Ex-Frau Gaby die treibende Kraft.

Unter Show- und Marketinggesichtspunkten ein Gewinn

Für Schuster bedeutet der späte Einstieg in die Bundesliga wohl die letzte Chance, in seinem Sport noch einmal etwas zu bewegen. Für das Showgeschäft Fußball ist er allemal ein Gewinn, unter Marketinggesichtspunkten auch für den nach Glamour gierenden Werksklub. Ob die Entscheidung auch sportlich Sinn macht, darüber wird später zu reden sein. Klaus Allofs geht jedenfalls gleich zu Beginn seiner Wolfsburger Tätigkeit ein hohes Risiko ein. Zu wünschen wäre ihm, dass er es aus freien Stücken eingeht und nicht – wie gemunkelt wird – unter dem Einfluss des mächtigen VW-Managers und Schuster-Fans Francisco Javier Garcia Sanz,

Reinhard Schüssler



Kommentare
20.12.2012
20:02
Chance für Schuster, Risiko für Allofs
von buntspecht2 | #1

Wer mit Madrid Meister wird schafft doch wohl VW.

Aus dem Ressort
Schalke rettet 2:2 gegen Frankfurt - Drei Platzverweise
Fußball
Vier Tore, drei Platzverweise, ein Elfmeter und jede Menge Hektik: In einer turbulenten Partie hat der FC Schalke 04 trotz eines 0:2-Rückstandes gegen Eintracht Frankfurt einen Punkt gerettet, wartet in der neuen Saison aber noch immer auf einen Sieg.
Kachunga und Stoppelkamp sorgen für Festtag in Paderborn
Fußball
Als der Befreiungsschlag von Moritz Stoppelkamp über 83 Meter in das von Weltmeister Ron-Robert Zieler verwaiste Tor rollte, gab es in Paderborn kein Halten mehr.
Paderborn grüßt von der Tabellenspitze - 2:0 gegen Hannover
Spielbericht
Erster Heimsieg der jungen Bundesliga-Historie, ungeschlagen, drei Spiele in Folge ohne Gegentor und auf Augenhöhe mit Doublesieger Bayern München: In der Domstadt Paderborn steht die Gemeinde nach einem 2:0 des SC Paderborn gegen Hannover 96 Kopf.
VfB-Krise verschlimmert sich - 0:2 gegen Hoffenheim
Fußball
Den Absturz des VfB Stuttgart auf den letzten Tabellenplatz quittierten die Fans des Traditionsclubs mit einem Pfeifkonzert. Ausgerechnet im 100. Bundesliga-Spiel von Armin Veh als Coach der Schwaben verschlimmerte sich die Krise.
Augsburg mit erstem Heimdreier: 4:2 gegen Bremen
Fußball
Halil Altintop hatte sich eigentlich einen ruhigeren Nachmittag gewünscht, noch lange nach dem Schlusspfiff des famosen 4:2 (2:1) gegen Werder Bremen perlte beim Mittelfeldantreiber des FC Augsburg der Schweiß auf der Stirn.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga