Das aktuelle Wetter NRW 13°C
1. Bundesliga

BVB-Logo auf Grabstein: Einigung mit Kirche

13.11.2012 | 18:36 Uhr

Der letzte Wunsch eines im Mai an einem Hirntumor verstorbenen Neunjährigen nach einem Grabstein mit dem Logo seines Lieblingsvereins Borussia Dortmund geht nun doch in Erfüllung.

Dortmund (SID) - Der letzte Wunsch eines im Mai an einem Hirntumor verstorbenen Neunjährigen nach einem Grabstein mit dem Logo seines Lieblingsvereins Borussia Dortmund geht nun doch in Erfüllung. Nach ihrem anfänglichen Widerstand gab die katholische Dortmunder Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung im Stadtteil Bodelschwingh nach einem Gespräch am Dienstagnachmittag mit den Eltern ihren Segen. Wie das Internetportal derwesten.de berichtet, wird auf dem Grab eine 68 Zentimeter hohe Stele stehen - mit dem Logo des BVB.

Alle Wünsche des im Mai verstorbenen Jungen gingen jedoch nicht in Erfüllung. Auf dem Grabstein wird sich kein Fußball befinden. Neben dem Namen und Daten des Kindes sollten das Logo des BVB und der Schriftzug "Echte Liebe" eingraviert werden. Die Kirchengemeinde hatte sich zunächst dagegen gesperrt, da bei der Aufschrift nach Ansicht der Kirchenvertreter die Verbindung zum christlichen Glauben fehle. Der Schriftzug darf nun doch eingraviert werden, allerdings in Verbindung mit einem christlichen Symbol.

Über eine Facebook-Gruppe war ein Sturm der Entrüstung über die Entscheidung der Kirche entbrannt. Nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) hatten bis Montagabend allein 90.000 Mitglieder ihrem Unmut Luft gemacht und unter anderem zu Demonstrationen und Unterschrift-Aktionen aufgerufen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga
Aus dem Ressort
Liste wird länger - Wieder drei verletzte Schalke-Spieler
Splitter
Zunächst erwischte es Jan Kirchhoff, in der zweiten Halbzeit dann Kaan Ayhan und Felipe Santana: Beim 1:1 gegen den FC Bayern musste Schalke-Trainer Jens Keller drei Spieler mit Verletzungen auswechseln. In unseren Schalke-Splittern geht es unter anderem um Jefferson Farfan und Christian Wetklo.
Neuer schimpft nach Höwedes' Hand-Tor für Schalke
Stimmen
Mit der Hand bugsierte Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes im Spiel gegen den FC Bayern München den Ball zum 1:1-Endstand über die Torlinie. "Das war ein reguläres Tor", betonten sowohl Höwedes als auch Trainer Jens Keller. Ein ehemaliger Schalker im Bayern-Trikot sah das aber anders.
Paderborn und Ziegler bejubeln den ersten Bundesliga-Sieg
Ziegler
Die Ostwestfalen ließen sich von der Kulisse auswärts am 2. Spieltag in Hamburg nicht beeindrucken und feierten einen 3:0-Erfolg. Aus der Sicht von Paderborns Innenverteidiger Patrick Ziegler lief dabei alles perfekt: "Jetzt unterschätzt uns keiner mehr."
Bayern nur 1:1 auf Schalke - Aufsteiger siegen auswärts
Fußball
Die Aufsteiger SC Paderborn und 1. FC Köln haben am 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit Auswärtssiegen für Furore gesorgt.
Bundesliga-Neuling Paderborn feiert perfekten Auswärtssieg
SCP - HSV
Der Aufsteiger aus Ostwestfalen gewinnt die ersten Bundesliga-Auswärtspartie beim Hamburger SV deutlich mit 3:0, weil er unbeeindruckt von der großen Kulisse aufspielte. Paderborns Coach Andre Breitenreiter war danach stolz über die "beeindruckende Leistung der Jungs".