Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Breitner: BVB-Understatement-Politik "lächerlich"

01.08.2012 | 17:43 Uhr

Der ehemalige Fußball-Weltmeister Paul Breitner findet die Politik des "Understatements" von Double-Gewinner Borussia Dortmund unter anderem "kindisch und lächerlich".

München (SID) - Der ehemalige Fußball-Weltmeister Paul Breitner findet die Politik des "Understatements" von Double-Gewinner Borussia Dortmund unter anderem "kindisch und lächerlich". Am Rande der Eröffnung der Erlebniswelt von Vizemeister Bayern München am Mittwoch sagte Breitner bei Eurosport: "Es nervt nicht, es ist nur kindisch. Ich bin mir sicher, dass die Dortmunder sehr schnell umdenken, indem sie von allen Seiten zu hören bekommen: Leute, hört auf mit dieser Kinderei, es ist lächerlich."

Er sei sich jedoch sicher, dass der BVB eine gute Saison in der Champions League spielen werde. Dortmund wisse jetzt, wie dieser Wettbewerb gespielt werden müsse und man sich nicht mit 70 Prozent durchmogeln könne. "Es gibt für sie nur einen Erfolgsweg - 90 Minuten marschieren, so weit die Füße tragen", so Breitner weiter: "Ich erwarte, dass sie zu Beginn der Rückrunde noch dort vertreten sind. Dortmund wird sich nicht mehr erlauben können, sang- und klanglos aus der Champions League auszuscheiden."

Ansonstem werde man in dieser Saison sehen "wer wirklich die Nummer eins ist. Nicht nur die Nummer eins aufgrund fehlender Beschäftigung, sondern die Nummer eins über eine würdige Saison - mit vielen Spielen in der Champions League", ergänzte der einstige Bayern-Profi.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game
Aus dem Ressort
WM-Stars führen Bayern zum Auftaktsieg
Fußball
Die WM-Stars haben Titelverteidiger Bayern München im Bundesliga-Eröffnungsspiel gleich wieder jubeln lassen. Der deutsche Rekordmeister besiegte seinen Lieblings-Heimgegner VfL Wolfsburg mit etwas Glück mit 2:1 (1:0).
Die Sterne stehen gut für den FC Schalke 04
Saisonprognose
Was alles nicht möglich ist, hat die erste Runde im DFB-Pokal gezeigt. Aber was ist möglich für den FC Schalke 04 in der neuen Saison? Wir haben mit Astrologin Andrea Gerlach gesprochen. Die Hertenerin zieht die Sterne zu Rate und liefert uns ihre Prognosen.
Bayern gewinnt den Saisonauftakt mit 2:1 gegen Wolfsburg
Eröffnungsspiel
Die WM-Stars haben Titelverteidiger Bayern München im Bundesliga-Eröffnungsspiel gleich wieder jubeln lassen. Der deutsche Rekordmeister besiegte seinen Lieblings-Heimgegner VfL Wolfsburg am Freitagabend mit etwas Glück mit 2:1 (1:0).
Borussia Dortmunds Finanzcoup lässt die Bayern nicht kalt
Kommentar
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge konnte es sich nicht verkneifen, auch auf die jüngsten finanziellen Aktivitäten des BVB mit Süffisanz zu reagieren. In Dortmund dürfen sie es als Kompliment verstehen, wie sehr ihre Arbeit die Bayern beschäftigt. Ein Kommentar.
VfL stopft Finanzloch mit Transfererlösen
Finanzen
Etwas mehr als eine Million Euro hat der VfL Bochum in den letzten Wochen über Transfererlöse eingenommen, dazu kommen die Einnahmen aus der zweiten Pokalrunde. Doch mit den etwa 1,5 Millionen Euro muss der VfL sein Finanzloch stopfen.