Das aktuelle Wetter NRW 15°C
1. Bundesliga

Boykott in Dortmund: 96-Fans wollen schweigen

07.10.2012 | 13:50 Uhr

Die Fans von Fußball-Bundesligist Hannover 96 planen beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Sonntagabend erneut einen Stimmungsboykott.

Hannover (SID) - Die Fans von Fußball-Bundesligist Hannover 96 planen beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Sonntagabend erneut einen Stimmungsboykott. Aus Protest gegen die aus ihrer Sicht einseitige Diskussion über eine jahrelang genutzte Fahne mit dem Konterfei des Serienmörders Fritz Haarmann haben die Ultras des Klubs zum Schweigen aufgerufen. Einige Fans, die in der Vergangenheit trotz Verbotes wiederholt die umstrittene Flagge geschwenkt hatten, waren vom Verein im Vorfeld des Europa-League-Spiels gegen Levante (2:1) mit einem Stadionverbot belegt worden.

"Es ist schade, dass es da irgendwelche Konflikte gibt zwischen Fans und Präsidium, aber das hat uns nicht zu interessieren", sagte Mittelfeldspieler Lars Stindl: "Ich hoffe das ändert sich wieder." Bereits am Donnerstag hatten die 96-Anhänger ihre Mannschaft in den Anfangsminuten nicht wie üblich unterstützt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Trotz Coup gegen Schalke drei Endspiele für VfB
Fußball
Nach dem Coup gegen den FC Schalke 04 füllte Huub Stevens seine Rolle als Taktgeber des VfB Stuttgart weiter voll aus. "Wir haben mit zehn Endspielen angefangen und haben jetzt noch drei", mahnte der Niederländer nach dem 3:1 (1:0).
Werder feiert Wolf und Nicht-Abstiegsparty
Fußball
Werder ist durch. Entsprechend gut gelaunt traten die Bremer Fußball-Profis ihren Osterdienst an. Nach dem Training gab Trainer Robin Dutt der Mannschaft für den zweiten Feiertag sogar frei.
Stuttgarts Cacau trifft wieder: "Kamen Emotionen hoch"
Fußball
Am Abend vor seinem Tor-Comeback schaute sich der gläubige Christ Cacau noch eine Bibel-Verfilmung im Fernsehen an. Für seinen ersten Treffer nach 574 Tagen zeigte sich der Stürmer des VfB Stuttgart später auch an höchster Stelle erkenntlich.
Augsburger Rechenspiele: Reicht es am Ende für Europa?
Fußball
An der ganzen Rechnerei um die Europa League will sich Stefan Reuter nicht beteiligen: "Es macht keinen Sinn, von Europa zu sprechen."
Neuers Einsatz gegen Real wahrscheinlich
Fußball
Manuel Neuer ist weiter auf dem Weg der Besserung und wird im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid wahrscheinlich wieder im Tor des FC Bayern München stehen.