Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Boninsegna-Büchse kehrt nach Gladbach zurück

14.06.2012 | 11:26 Uhr

Die weltberühmte Büchse, die Roberto Boninsegna 1971 im Europapokalduell der Landesmeister in Mönchengladbach getroffen hatte, kehrt nach 41 Jahren zur Borussia zurück.

Mönchengladbach (SID) - Die weltberühmte Büchse, die Inter-Mailand-Torjäger Roberto Boninsegna 1971 im Europapokalduell der Landesmeister auf dem Bökelberg in Mönchengladbach getroffen und niedergestreckt hatte, kehrt nach 41 Jahren zur Borussia zurück. Die Borussia unter Trainer-Professor Hennes Weisweiler hatte am 20. Oktober 1971 sensationell 7:1 gegen das Starensemble der Lombarden triumphiert, doch aufgrund des Büchsenwurfs gegen Angreifer Boninsegna wurde das Spiel annulliert und auf neutralem Platz (Berlin) neu angesetzt. Nach dem 2:4 in Mailand kamen die Fohlen im Olympiastadion über ein 0:0 nicht hinaus und schieden aus.

Die Dose war ursprünglich vom Schiedsrichter des damaligen Spiels, dem Niederländer Jef Dorpmans, mitgenommen worden. Jahre später übergab Dorpmans seinem Verein Vitesse Arnheim die Dose für das dortige Vereinsmuseum. Der niederländische Ehrendivisionär hat die Borussia nun zu einer Übergabe der Cola-Dose am 22. Juni nach Arnheim eingeladen.

"Anlässlich des 40. Jubiläums des Büchsenwurf-Spiels im vergangenen Oktober haben wir Kontakt zu Vitesse Arnheim aufgenommen und angefragt, ob wir dieses mit Borussias Geschichte so eng verbundene Erinnerungsstück für unser künftiges Museum bekommen dürfen", sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. "Dass die Dose nun nach 41 Jahren nach Mönchengladbach zurückkehrt, ist eine wunderschöne, freundschaftliche Geste von Vitesse Arnheim, und wir freuen uns sehr auf die Übergabe in der kommenden Woche."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Der 9. Spieltag im Telegramm
Fußball
Der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitag mit der Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Köln eröffnet. Die restlichen Begegnungen im Überblick:
Sakai und Pander fehlen Hannover in Dortmund
Fußball
Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss im Spiel bei Borussia Dortmund am Samstag auf seine etatmäßigen Außenverteidiger verzichten.