Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Bayern München

Bayern-Star Arjen Robben kündigt baldige Rückkehr an

24.10.2012 | 11:29 Uhr
Bayern-Star Arjen Robben kündigt baldige Rückkehr an
Zumindest trainieren kann er schon wieder: Arjen Robben.

München.  Mit Aussagen zu einem möglichen Karriereende hatte Arjen Robben vom FC Bayern München zuletzt für Aufregung gesorgt. Nun beschwichtigt er und kündigt eine baldige Rückkehr an - zumindest trainieren konnte er schon wieder.

Bayern Münchens Stürmerstar Arjen Robben hat seine Rücktrittsgedanken schnell wieder verworfen. Nach dem Champions-League-Spiel beim OSC Lille (1:0) sagte der Niederländer der Bild-Zeitung: "Ja, ich habe im Frust, dass es beim Comeback so lange dauert, mir solche Gedanken gemacht. Aber keine Sorge: Ich bin bald wieder da! Rücktritt? Absolut nicht!"

Zuvor hatte der 28-Jährige im niederländischen Fernsehen gesagt, der Gedanke an ein vorzeitiges Karriereende "geistert durch meinem Kopf". "Ich wollte meine Fußballschuhe abgeben und Schluss machen", erklärte Robben, der seit vier Wochen kein Spiel für die Bayern mehr bestritten hat.

Auch Bayern-Trainer Jupp Heynckes deutete vor dem Abflug aus Lille an, dass Robben schon bald zurückkehre. "Er hat am Dienstag ohne Beschwerden trainiert. Ich bin optimistisch, dass er am Ende der Woche spielen kann", sagte Heynckes. Möglicherweise kommt der Niederländer bereits am Donnerstag (18.00 Uhr) im Testspiel beim SC Fürstenfeldbruck zum Einsatz. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie der BVB Kagawa von der Öffentlichkeit abschirmt
Kagawa
Es war einer der überraschenderen Transfers dieses Sommers: die Rückkehr von Shinji Kagawa zu Borussia Dortmund. Dementsprechend groß ist das öffentliche Interesse. Doch Borussia Dortmund schirmt den Japaner erst einmal ab - er soll Zeit zum Eingewöhnen bekommen.
Neuer Chef Holtby übernimmt Verantwortung beim HSV
Fußball
"Lewis hier", "Lewis zu mir": Absoluter Mittelpunkt schon im ersten Training beim Hamburger SV ist der quirlige Ballkünstler Lewis Holtby. Er gibt kaum einen Zweikampf verloren, wird von den Mitspielern gesucht und lenkt von der Sechserposition das Aufbauspiel.
Seifert warnt FIFA vor Alleingang bei WM-Termin 2022
Fußball
DFL-Chef Christian Seifert hat den Fußball-Weltverband FIFA vor einem Alleingang bei der Terminierung der WM 2022 in Katar gewarnt.
Weltmeister Durm verlängert beim BVB bis 2019
Fußball
Für Weltmeister Erik Durm hat sich der rasante sportliche Aufstieg der vergangenen Monate bezahlt gemacht. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger verlängerte seinen ursprünglich bis 2017 datierten Vertrag mit dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund vorzeitig bis zum 30. Juni 2019.
Hertha-Trainer Luhukay: "Kalou hat eine Extra-Qualität"
Fußball
Ohne die Neuzugänge Salomon Kalou und Per Skjelbred ist Fußball-Bundesligist Hertha BSC in die Trainingswoche gestartet. Beide sind für ihre Nationalmannschaften im Einsatz:
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
BVB gewinnt in Augsburg
Bildgalerie
BVB
Bellarabi braucht nur 9 Sekunden
Bildgalerie
Rekord-Tor
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
Bayern gewinnt Saisonauftakt
Bildgalerie
Bundesliga