Das aktuelle Wetter NRW 17°C
1. Bundesliga

Bayer holt Verteidigerinnen Beck und Claassen

09.06.2013 | 10:28 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat personell weiter aufgerüstet und jungen Defensivspielerinnen Nina Claassen (19) und Sharon Beck (18) verpflichtet.

Leverkusen (SID) - Frauenfußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat personell weiter aufgerüstet. Die jungen Defensivspielerinnen Nina Claassen (19) und Sharon Beck (18) sind bei den Rheinländern die Zugänge Nummer drei und vier für die kommende Saison. Claassen kommt vom Absteiger FSV Gütersloh, Beck wechselt vom Ligarivalen SGS Essen. Zuvor hatte der von Thomas Obliers trainierte Klub bereits die Offensivkräfte Venus El-Kassem (18) und Theresa Panfil (17) verpflichtet.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
BVB fertigt Bayern 3:0 ab
Bildgalerie
BVB
Gladbach holt Last-Minute-Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
BVB hat "riesengroßen Spaß" - Klopp: "Herausragend gut"
Fußball
Sie waren restlos platt, aber überglücklich. Nach der Tour de Force mit jetzt 47 Saison-Pflichtspielen feierten die Profis von Borussia Dortmund völlig losgelöst mit ihren Fans, die auf den Rängen den BVB-Walzer tanzten.
Randale vor dem Stadion nach HSV-Niederlage
Fußball
Nach dem 1:3 des Hamburger SV gegen den VfL Wolfsburg ist es zu Ausschreitungen vor der Imtech Arena gekommen. Nach Angaben der Polizei hatten etwa 70 Problemfans versucht, die Geschäftsstelle des hanseatischen Fußball-Bundesligisten zu stürmen.
FCB siegt mit Mühe - BVB sichert Champions-League-Platz
Fußball
Der FC Bayern München hat sich mit einem Arbeitssieg in Braunschweig auf das erste Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid eingestimmt.
Werder gelingt Riesenschritt: 3:1 gegen Hoffenheim
Fußball
So schnell hatte Werder-Keeper Raphael Wolf seinen Trainer bisher selten laufen gesehen. Als der eminent wichtige 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim besiegelt war, sprintete Robin Dutt über den Platz und umarmte den Schlussmann.
Borussia Dortmund mit 4:2-Sieg gegen FSV Mainz
Fußball
Auf den Rängen tanzten restlos begeisterte Dortmund-Fans unter den 80 500 Zuschauern im ausverkauften Stadion den BVB-Walzer, im Medienraum umarmten sich die Cheftrainer Jürgen Klopp und Thomas Tuchel innig.