Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Allofs bestätigt Wechsel zum VfL Wolfsburg

14.11.2012 | 12:00 Uhr

Der Wechsel von Manager Klaus Allofs zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist perfekt. Dies bestätigte der 55-Jährige dem SID am Mittwochmittag.

Wolfsburg (SID) - Der Wechsel von Manager Klaus Allofs zum Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist perfekt. Dies bestätigte der 55-Jährige dem SID am Mittwochmittag. Zu Details wollte sich Allofs noch nicht äußern. Er verwies auf eine Pressekonferenz am frühen Nachmittag in Bremen, an der er und der Werder-Aufsichtsratsvorsitzende Willi Lemke teilnehmen werden.

Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der Wechsel unverzüglich vollzogen. Allofs soll einen Vertrag bis 2016 erhalten und Geschäftsführer Sport bei den Niedersachsen werden.

Der Managerposten beim Meister von 2009 war seit der Entlassung von Magath, der als Trainer und Manager in Personalunion gearbeitet hatte, vakant. Die VfL-Klubführung hatte bereits früh nach der Trennung beschlossen, beide Funktionen künftig wieder zu trennen.

Allofs leitete seit 13 Jahren die Geschicke bei Werder. Seine Arbeit wurde dort aber zuletzt auch kritisch betrachtet, da der Klub im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 13,9 Millionen Euro zu verzeichnen hatte.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
"Der helle Wahnsinn" - Hummels kann BVB-Krise nicht erklären
BVB-Stimmen
Königsklasse hui, Alltagsgeschäft pfui. Nach vier Niederlagen in Serie - der fünften aus den letzten sechs Spielen - versteht Borussia Dortmund die Bundesliga-Welt nicht mehr. Bender spricht von einer "neuen Situation" für die Borussia, über Saisonziele will Marco Reus nicht reden. Die Stimmen.
Warum Zorc nicht über die BVB-Saisonziele sprechen will
Zorc
Der Frust ist groß bei Borussia Dortmund. Gegen Hannover 96 setzte es die vierte Niederlage in Folge für den BVB – Neuland für den Klub in der jüngeren Vereinsgeschichte. Michael Zorc will nicht mehr über das Saisonziel Champions League sprechen. Fünf Fragen an den Sportdirektor.
Erste Pleite für Di Matteo - Schalke mit 0:1 in Leverkusen
9. Spieltag
Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo musste beim Auswärtsspiel in Leverkusen die erste Pleite bei seinem neuen Klub einstecken. Bei der Werkself unterlagen die Königsblauen mit 0:1. Hakan Calhanoglu erzielte das Tor des Tages mit einem Traum-Freistoß.
BVB unterliegt Hannover - VfB gewinnt 5:4 in Frankfurt
Fußball
Trotz des Rückenwinds aus der Champions League findet Borussia Dortmund keinen Weg aus seiner Bundesliga-Krise. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp kassierte am neunten Spieltag ein 0:1 (0:0) gegen Hannover 96 und blieb zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg.
Klopps Entscheidungen hinterfragen? Es könnte dem BVB helfen
Kommentar
Borussia Dortmund läuft schon früh in der Saison Gefahr, seine Saisonziele außer Sichtweite zu verlieren. Dennoch bleiben Fans und Umfeld weitgehend ruhig. Dabei könnte es durchaus Denkanstöße liefern, wenn auch jemand mal die Entscheidungen des Trainers hinterfragt. Ein Kommentar.