Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Bundesliga

3:3 - Fürth kommt in Hoffenheim dreimal zurück

19.10.2012 | 21:10 Uhr
3:3 - Fürth kommt in Hoffenheim dreimal zurück
Hoffenheim will am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga Punkte gegen Aufsteiger und Tabellenschlusslicht Greuther Fürth holen. Foto: imago

Sinsheim.  Ein irres Spiel im Kraichgau! 1899 Hoffenheim geht gegen die SpVgg. Greuther Fürth dreimal in Führung - und der tapfere Aufsteiger kommt dreimal zurück. Joker Sobiech trifft für Fürth in der Nachspielzeit.

Es ging auf und ab in Sinsheim zum Auftakt des achten Spieltages. In einen wahnwitzigen Spiel lag die TSG 1899 Hoffenheim durch Treffer von Firminho und Doppeltorschütze Joselu dreimal in Führung, doch Fürth steckte jeden Rückschlag zurück und kam durch Stieber, Prib und Sobiech, der kurz nach seiner Einwechslung in der Nachspielzeit traf, zu einem nicht unverdienten Punktgewinn.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Hoffenheim - Fürth 3:3


Kommentare
Aus dem Ressort
Trainer Stevens will dem VfB wieder Spaß vermitteln
Fußball
Zu lachen gibt es beim krisengeschüttelten VfB Stuttgart seit Wochen nichts mehr: Tabellenletzter, kein Sportmanager und am Montag ist auch noch der als Hoffnungsträger geholte Meistercoach Armin Veh resigniert zurückgetreten.
Luhukay fordert Mut gegen Bayern - Ehrung für Boateng
Fußball
Mit einem mutigen Auftritt will Hertha BSC die übermächtigen Bayern ärgern.
Breitenreiter rügt "Hetzjagd" auf Bakalorz: "abhaken"
Fußball
Fußball-Trainer André Breitenreiter vom Bundesligisten SC Paderborn hat seinem Spieler Marvin Bakalorz den Rücken gestärkt. "Es muss nicht sein, einen einzelnen Spieler einer solchen Hetzjagd auszusetzen", sagte Breitenreiter.
Neue Verträge für Werder-Trainer Skripnik und Frings
Fußball
Werder Bremen plant langfristig mit seinem neuen Trainerteam. Chefcoach Viktor Skripnik und Co-Trainer Torsten Frings schlossen Dreijahresverträge bis zum 30. Juni 2017 ab.
Werders Di Santo droht Vorrunden-Aus
Fußball
Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat vor dem Heimspiel gegen Aufsteiger Paderborn erhebliche Personalsorgen.
Umfrage
1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

1:0 gegen Gladbach - War das die Trendwende für den BVB?

So haben unsere Leser abgestimmt

Abwarten. Die Chancenverwertung war immer noch nicht die eines Top-Teams.
33%
Ja. Dortmund musste sich einfach mal belohnen. Das wird den Knoten gelöst haben.
33%
Nein. Gladbach hat an diesem Tag unterirdisch gespielt. Und hat durch ein Eigentor geholfen.
33%
2402 abgegebene Stimmen