Zwei Schalker und Ginter im vorläufigen U21-EM-Aufgebot

Nach langer Verletzungspause wieder im Aufgebot der U21-Nationalmannschaft von Trainer Horst Hrubesch: der Schalker Leon Goretzka.
Nach langer Verletzungspause wieder im Aufgebot der U21-Nationalmannschaft von Trainer Horst Hrubesch: der Schalker Leon Goretzka.
Foto: Sebastian Konopka / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
DFB-Trainer Horst Hrubesch hat Max Meyer und Leon Goretzka von Schalke 04 sowie Matthias Ginter vom BVB ins vorläufige U21-EM-Aufgebot berufen.

Essen.. Eine voraussichtliche Rückkehr in die Nachwuchs-Elf des DFB feiert der Schalker Leon Goretzka, DFB-Trainer Horst Hrubesch hat den Schalker nach langer Verletzungspause für das vorläufige EM-Aufgebot der DFB-U21-Mannschaft nomminiert.

"Bei Leon freut es mich besonders, dass er sich nach einer schwerwiegenden Verletzung zurückgekämpft hat. Jetzt muss man sehen, wie fit er ist", so Hurbesch am Dienstag in deiner Pressemitteilung des DFB. Auch Matthias Ginter von Borussia Dortmund wurde von Hrubesch vorläufig ins Team berufen. Ebenfalls im Aufgebot: Schalkes Max Mayer.

U21-Debüt für Hoffenheimer Jeremy Toljan

Mit 28 Spielern geht die U21-Nationalmannschaft in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft in der Tschechischen Republik vom 17. bis 30. Juni 2015. Erstmals im Aufgebot ist Jeremy Toljan von 1899 Hoffenheim.

Hrubesch: "Jeremy hat in der Rückrunde durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht." Vom 2. bis 10. Juni findet im österreichischen Leogang ein Trainingslager statt.

Bis zum 7. Juni muss Hrubesch seinen aus drei Torhütern und 20 Feldspielern bestehenden Kader der UEFA mitteilen. "Wir haben ungeheuer viel Qualität in unserem Kader", so Hrubesch. "Und jeder hat während des Trainingslagers die Chance, uns Trainern die Entscheidung so schwer wie möglich zu machen." (nal)