VfL-Wolfsburg-Fans entschuldigen sich für verunglücktes Banner

Das fehlerhafte Banner einer Fangruppe fiel letztlich auf alle Wolfsburg-Anhänger zurück.
Das fehlerhafte Banner einer Fangruppe fiel letztlich auf alle Wolfsburg-Anhänger zurück.
Foto: firo
Was wir bereits wissen
  • Mit einer Spruchband-Aktion gegen Braunschweig hatten sich VfL-Fans selbst lächerlich gemacht.
  • Jetzt ziehen die Verantwortlichen der Ultras Konsequenzen.
  • "Wir, die Kleinstadtgang, sehen uns in der Pflicht, uns zu entschuldigen", schreiben sie.

Wolfsburg.. Eigentlich hatte die Wolfsburger Ultragruppe "Kleinstadtgang" gegen den Nachbarklub Eintracht Braunschweig pöbeln wollen, doch das sprachlich verunglückte Banner beim Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach sorgte genau für das Gegenteil. Die Worte "Wir werden auf ewig hinter uns bleiben" machten die VfL-Anhänger landesweit zum Gespött. Jetzt entschuldigte sich die Ultragruppe für den Fehler - und stellt ihre Aktivitäten bis auf Weiteres ein.

"Wir, die Kleinstadtgang, sehen uns in der Pflicht, uns zu entschuldigen", schreiben die Fans auf ihrem tumblr-Blog. Anlass für das Banner sei gewesen, dass Wolfsburg in der ewigen Tabelle an Braunschweig vorbeigezogen sei. Statt Blau-Gelb einen Stich zu versetzen, habe die Aktion alle VfL-Fans getroffen. Die Konsequenz: "Als junge und kleine Ultrasgruppe sehen wir uns diesem Druck nicht gewachsen, sodass wir für uns festgelegt haben, unsere Aktivitäten bis auf Weiteres einzustellen." (we)