VfL-Aufsichtsrat: Wolfsburg hat "mehr Tradition als 1. FC Köln"

Stephan Grühsem ist von der Traditionsdebatte um den VfL Wolfsburg genervt.
Stephan Grühsem ist von der Traditionsdebatte um den VfL Wolfsburg genervt.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Stephan Grühsem will nicht mehr hören, sein Klub sei traditionslos. Der Wolfsburg-Funktioniär meint sogar, dass man in dieser Sache den Kölnern voraus ist.

Düsseldorf.. Aufsichtsrat Stephan Grühsem hat die Kritik an den Ausgaben des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zurückgewiesen. "Ich kann die Anfeindungen nicht mehr hören", sagte Grühsem am Dienstag beim Sponsor's Sportbusiness Summit (SpoBiS) in Düsseldorf.

Er wünsche sich "eine freiere, ehrlichere und weniger voreingenommene Herangehensweise bei der Betrachtung. Da ist sicher einiges aus dem Lot geraten, gerade was die Diskussion um Traditionsklubs angeht." Der VfL Wolfsburg sei 1945 gegründet worden und habe "mehr Tradition als der 1. FC Köln", sagte Grühsem. Das Gründungsjahr des 1. FC Köln ist 1948. Der Wolfsburger Funktionär ist Generalbevollmächtigter für Konzernkommunikation bei der Volkswagen AG, deren hundertprozentige Tochter die VfL Fußball GmbH ist.