Trainer Knäbel legt sich fest - Adler steht in Leverkusen im HSV-Tor

Darf gegen den HSV zwischen den Pfosten stehen: Leverkusens René Adler.
Darf gegen den HSV zwischen den Pfosten stehen: Leverkusens René Adler.
Was wir bereits wissen
Ex-Nationalkeeper René Adler wird beim Gastspiel seines Hamburger SV bei Bayer Leverkusen zwischen den Pfosten stehen. Darauf hat sich Trainer Peter Knäbel festgelegt.

Hamburg.. Trainer Peter Knäbel vom Hamburger SV hat sich in der Torwartfrage festgelegt: Ex-Nationalkeeper René Adler wird beim Gastspiel in der Fußball-Bundesliga am Samstag bei Bayer Leverkusen zwischen den HSV-Pfosten stehen.

Knäbel: "Hat sich seinen Einsatz verdient"

Adler habe sich "seinen Einsatz verdient", wird Knäbel am Freitag auf der Club-Homepage zitiert.

Die langjährige Nummer 1 hatte den Stammplatz kurz nach Saisonbeginn an Jaroslav Drobny verloren, der Tscheche wiederum hatte zuletzt im Punktspiel gegen Hertha BSC (0:1) wegen einer Rotsperre gefehlt.

Nun legte sich Knäbel bis auf weiteres auf Adler als Mann im Tor fest. (dpa)