Studie: Bundesliga bleibt in Europa am profitabelsten

Die Fußball-Bundesliga bleibt die profitabelste Liga in Europa. Das geht aus dem "Annual Review of Football Finance" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte hervor, für den Finanzdaten im europäischen Spitzenfußball untersucht wurden.

Düsseldorf.. Wie Deloitte mitteilte, erzielten die 18 Bundesliga-Clubs in der Saison 2013/14 einen Gewinn von insgesamt 250 Millionen Euro. Ihren Umsatz steigerte die Liga um 13 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Damit rangiert sie wie im Vorjahr zwar hinter der englischen Premier League, die ein Wachstum von 32 Prozent verzeichnete. Allerdings sank in Deutschland das Verhältnis der Gehaltskosten zum Umsatz auf 49 Prozent. Das ist mit Abstand die beste Quote in puncto Wirtschaftlichkeit aller fünf großen europäischen Ligen.