Schalke-Trainer will noch drei neue Spieler

Mit 27 Spielern ist der FC Schalke 04 im Trainingslager im österreichischen Velden eingetroffen. Nach verlängertem Urlaub stießen auch die Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar, Matija Nastasic und Sead Kolasinac in Kärnten zur königsblauen Truppe.

Velden.. Schalkes neuer Trainer André Breitenreiter muss am Wörthersee allerdings noch auf Kapitän Benedikt Höwedes, Atsuto Uchida, Fabian Giefer (alle Reha nach Verletzungen), Jefferson Farfán, Neuzugang Johannes Geis, Max Meyer (alle Urlaub nach Copa America und U21-EM), Leroy Sane und Thilo Kehrer (beide U19-EM) verzichten.

Der Ex-Paderborner Breitenreiter will für seine Mannschaft noch drei weitere Spieler verpflichten, einen Rechtsverteidiger, einen Stürmer und einen Torhüter. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ).

Auf der anderen Seite sucht Manager Horst Heldt noch neue Vereine für die Spieler, mit denen die Gelsenkirchener nicht mehr planen. Unter anderem sind das die bereits im Mai aussortierten Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam sowie den gerade erst beim 1. FC Köln durch den Medizin-Check gefallenen Felipe Santana.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE