HSV-Keeper Adler: "Abstiegskandidat verfrüht"

Rene Adler hat einen verpatzten Bundesliga-Start des Fußball-Erstliga-Dinos Hamburger SV eingeräumt, hält aber die Diskussionen über einen Kampf um den Klassenerhalt für voreilig.

Hamburg (SID) - Rene Adler hat einen verpatzten Bundesliga-Start des Fußball-Erstliga-Dinos Hamburger SV eingeräumt, hält aber die Diskussionen über einen bevorstehenden Kampf um den Klassenerhalt für voreilig. "Der Start ist missglückt, aber nach dem ersten Spieltag als Abstiegskandidat zu gelten, ist ein bisschen verfrüht," sagte der ehemalige Nationaltorhüter im Sportclub des NDR.

Dennoch, so Adler weiter, stehe dem HSV eine schwierige Zeit bevor: "Wir brauchen positive Ergebnisse, aber momentan geht es nur über den Kampf. Wir haben willige, junge Spieler, die aber noch nicht das nötige Selbstvertrauen haben."