Guardiola will auch nächste Saison Bayern-Trainer bleiben

Pep Guardiola bleibt auch in der nächsten Saison Bayern-Trainer.
Pep Guardiola bleibt auch in der nächsten Saison Bayern-Trainer.
Foto: Alberto Estevez
Was wir bereits wissen
Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola dementierte Gerüchte um einen Wechsel zu Manchester City. Gegen Barcelona hofft er auf schnelle Tore.

München.. Es war ja klar, dass diese Diskussionen kommen würden. Ein Trainer des FC Bayern München verliert nicht 0:3 beim FC Barcelona, ohne dass auch über ihn gesprochen wird. Und wenn sich dieses deutliche Resultat auch noch in eine Serie von mittlerweile schon vier Pflichtspiel-Niederlagen einfügt, dann bleibt auch ein weltweit anerkannter Startrainer wie Pep Guardiola nicht unangetastet.

Scheich-Klub zeigte großes Interesse

In den vergangenen Tagen wurde öffentlich darüber spekuliert, dass der bayrische Katalane sogar die Eigeninitiative ergreifen könnte, um das Kapitel München vorzeitig zu beenden. Manchester City soll großes Interesse zeigen, angeblich habe es bereits erste Verhandlungen mit dem Scheich-Klub gegeben.

Kommentar Vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen seinen früheren Klub an diesem Dienstag kann Guardiola Debatten um seine Person so gut gebrauchen wie eine Grippe im Urlaub. Deshalb hat er sich am Montag klar zum FC Bayern bekannt. “Oh Jungs”, bekräftigte er seufzend vor den Medien, “ich habe es schon 200 Millionen Mal gesagt: Ich habe noch ein Jahr mehr einen Vertrag. Nächste Saison werde ich hier bleiben. Es ist ein Traum für mich, hier zu sein.”

Guardiola hofft auf "drei Tore in fünf Minuten"

Bisher gab es auch von den Verantwortlichen, die nach dem Hinspiel auf Kritik am Trainer verzichteten, keine anderen Signale. So kann sich Guardiola ganz auf die enorm schwere Aufholjagd konzentrieren. Wie der Taktiktüftler diese kaum überwindbare Hürde nehmen will? “Ich würde gerne in fünf Minuten drei Tore schießen”, sagte er. Vermutlich wäre es ihm aber auch recht, wenn diesen Job einer seiner Profis übernähme.