FC Bayern zieht davon - Wolfsburg strauchelt beim FCA

Xabi Alonso bejubelt mit Juan Bernat und Arjen Robben seinen Treffer zum 1:1 in Hannover.
Xabi Alonso bejubelt mit Juan Bernat und Arjen Robben seinen Treffer zum 1:1 in Hannover.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Der FC Bayern zieht an der Tabellenspitze davon. Der Rekordmeister gewann mit 3:1 bei Hannover 96 und baute seinen Vorsprung auf elf Punkte aus.

Berlin.. Der Rekordmeister gewann am 24. Spieltag mit 3:1 bei Hannover 96 und baute seinen Vorsprung auf elf Punkte vor dem VfL Wolfsburgs aus.

Die Bayern benötigten in Hannover einen umstrittenen Foulelfmeter, um ihre Erfolgsserie ausbauen zu können. Thomas Müller (61. Minute) verwandelte den Strafstoß zur 2:1-Führung, nachdem zuvor Robert Lewandowski im 96-Strafraum beim Kopfball behindert worden war, und traf dann per Kopf auch zum Endstand (73.).

Somit feierten die Münchner noch eine gelungene Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Schachtjor Donezk. Vor der Pause war Xabi Alonso (28.) per Freistoß der Ausgleich gelungen, nachdem Hiroshi Kiyotake (25.) die zum achten Mal in Serie sieglosen 96er in Führung gebracht hatte.

Wolfsburgs erste Niederlage in 2015

Der VfL Wolfsburg als bisher bestes Rückrunden-Team ging in Augsburg erstmals in diesem Jahr als Verlierer vom Platz - auch weil Toptorjäger Bas Dost abgemeldet war. Das entscheidende Tor für den FCA, der einem internationalen Startplatz immer näher kommt, gelang Dominik Kohr (63.). Der 21-Jährige war im Nachschuss erfolgreich, nachdem Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio zuvor einen Foulelfmeter von Tobias Werner pariert hatte. Die "Wölfe" waren zuvor elfmal ungeschlagen geblieben.

  • Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Die Bundesliga-Konferenz