Balakow sorgt sich um VfB: "Wenn das mal gut geht"

Der frühere Mittelfeldstar Krassimir Balakow sorgt sich um die Zukunft des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart.

Stuttgart.. "Mit Bernd Wahler hat der VfB einen Präsidenten, der relativ wenig Erfahrung hat, für Robin Dutt ist es die erste Station als Sportvorstand in einem Bundesligaverein, und mit meinem Kollegen Alexander Zorniger bekommt der VfB einen Coach, der die 1. Liga nur kurz als Co-Trainer kennt. Wenn das mal gut geht", sagte er in einem "Kicker"-Interview.

Balakow, der von 1995 bis 2003 für die Schwaben spielte und gemeinsam mit Giovane Elber und Fredi Bobic das sogenannte magische Dreieck bildete, kritisierte zudem Dutts Saisonbilanz nach dem nur knapp vermiedenen Abstieg. "Stärke demonstriert man nicht, indem man mit dem Finger auf die Vergangenheit zeigt", sagte der 49 Jahre alte Bulgare. "Der Satz, es werde keine One-man-Show mehr geben, zielte auf Fredi ab." Balakow trainiert seit etwas mehr als einem Jahr den bulgarischen Erstligisten Litex Lowetsch.