Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Sport

Früherer College-Präsident schwer belastet

01.11.2012 | 19:30 Uhr

Im Missbrauchsskandal um den ehemaligen Football-Assistenztrainer Jerry Sandusky ist nun auch der frühere Präsident der Pennsylvania State University schwer beschuldigt worden.

Bellefonte (Pennsylvania/USA) (SID) - Im Missbrauchsskandal um den ehemaligen Football-Assistenztrainer Jerry Sandusky ist nun auch der frühere Präsident der Pennsylvania State University schwer beschuldigt worden. Graham Spanier muss sich wegen der Vorwürfe des Meineides, der Verschwörung, der Justiz-Behinderung und der Kindeswohl-Gefährdung verantworten. Dies teilte am Donnerstag Linda Kelly, General-Staatsanwältin von Pennsylvania, mit.

"Es gab eine Verschwörung des Schweigens unter den Spitzenangestellten an der Penn State", sagte Kelly auf einer Pressekonferenz. Neben Graham richten sich die Vorwürfe gegen den früheren Vize-Präsident Gary Schultz und Ex-Sportdirektor Timothy Graham. Im Falle einer Verurteilung droht dem Trio eine langjährige Gefängnisstrafe.

Anfang Oktober hatte ein Gericht in Bellefonte/Pennslvania den 68-Jährigen Sandusky zu einer Haftstrafe von 30 bis 60 Jahren verurteilt. Sandusky war zuvor in 45 von 48 Fällen des sexuellen Missbrauchs für schuldig erklärt worden. Innerhalb von 15 Jahren soll sich Sandusky an zehn Jungen vergangen haben. Im Juli war die Penn State zu einer Strafe in Höhe von 60 Millionen Dollar (rund 46,5 Millionen Euro) verurteilt worden. Zudem dürfen die Lions für vier Jahre nicht an den Bowl-Games um die amerikanische College-Meisterschaft teilnehmen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Aus dem Ressort
Schalker Unnerstall und Max begehrt - Wetklo wohl kein Thema
Personalien
Der FC Schalke 04 plant die kommende Saison. Torwart Lars Unnerstall und Philipp Max stehen wohl nicht im Aufgebot der Profi-Mannschaft. Beide Spieler sind begehrt. Wer das Dreier-Torwart-Gespann bildet, ist immer noch offen.
Bewährung für rechte BVB-Fans nach Angriff auf Betreuer
Donezk-Vorfall
Der Angriff schlug im Februar 2013 hohe Wellen: Rechtsradikale BVB-Anhänger attackierten zwei Fan-Betreuer von Borussia Dortmund. Zuvor riefen Sie rechte Parolen. Wie das Amtsgericht Castrop-Rauxel nun bestätigt, sind beide Täter zu acht beziehungsweise neun Monaten Haft verurteilt worden.
Schalke spielt auch in der kommenden Saison international
Europapokal
Auch in der Saison 2014/2015 nimmt der FC Schalke 04 an einem internationalen Wettbewerb teil. Der Vorsprung vor dem achten Platz beträgt 16 Punkte - nach dem Einzug des FC Bayern ins Pokalfinale steht fest, dass auch der siebte Rang für die Teilnahme an der Europa League berechtigt.
„Das wird einfach cool“ - BVB berauscht sich am Finaleinzug
Pokalfinale
Nach 2012 steht Borussia Dortmund wieder im DFB-Pokal-Finale - und berauscht sich an dem Gedanken daran. 2:0 im Halbfinale gegen Wolfsburg, Finale in Berlin erreicht. Mit Glück. Auf der letzten Rille. Geschichten eines spektakulären, aufreibenden Abends.
Sammer übt trotz 5:1 heftige Kritik an Bayern-Team
Sammer
Trotz des souveränen 5:1-Erfolgs im Pokal-Halbfinale gegen Kaiserslautern übte Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer heftige Kritik am Auftreten der Mannschaft. "Ich habe das Gefühl, wir brennen nicht", sagte er bei Sky und bemängelte, dass man inzwischen "zu lieb, zu kuschelig" miteinander umgehe.