Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Freund Dritter, Schlierenzauer holt Gesamtweltcup

12.03.2013 | 20:18 Uhr

Severin Freund hat mit Rang drei in Kuopio den Höhenflug der deutschen Skispringer fortgesetzt. Der 24-Jährige musste sich nur Kamil Stoch und Daiki Ito geschlagen geben.

Kuopio (SID) - Severin Freund hat mit Rang drei im finnischen Kuopio den Höhenflug der deutschen Skispringer fortgesetzt. Der 24-Jährige musste sich nach Sprüngen auf 129,5 und 130 Meter mit 255,2 Punkten nur Polens Weltmeister Kamil Stoch (268,1) und dem Japaner Daiki Ito (257,2) geschlagen geben. Für eine Vorentscheidung im Gesamtweltcup sorgte Gregor Schlierenzauer: Dem Österreicher reichte ein fünfter Platz, um zum zweiten Mal die große Kristallkugel zu gewinnen.

Richard Freitag (Aue/210,5), der zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert hatte, flog bei seiner Premiere auf der Puijo-Schanze nur auf 124 und 113 Meter und musste sich mit den enttäuschenden 28. Platz begnügen. Erneut stark präsentierte sich dagegen Michael Neumayer (Berchtesgaden/247,0) als Siebter. Andreas Wank (Oberhof/239,0) und Karl Geiger (Oberstdorf/232,4) sammelten auf den Rängen 16 und 21 ebenfalls Weltcup-Punkte.

Der zweimalige Saisonsieger Freund landete zum sechsten Mal in dieser Saison auf dem Podest. Als Belohnung kletterte der Niederbayer im Gesamtweltcup mit jetzt 819 Punkten auf Rang drei. Eine Top-3-Platzierung am Ende des Winters hatte als letzter DSV-Adler Sven Hannawald in der Saison 2002/2003 geschafft.

Ganz vorne liegt aber Schlierenzauer mit 1381 Zählern uneinholbar vor Titelverteidiger Anders Bardal aus Norwegen (912), der in Kuopio Vierter wurde. Der 23 Jahre alte Schlierenzauer hatte die große Kristallkugel bislang nur in der Saison 2008/2009 gewonnen. In diesem Winter gewann er bislang acht Wettbewerbe und überflügelte mit insgesamt 48 Weltcup-Erfolgen auch den bisherigen Rekordhalter Matti Nykänen (Finnland/46 Siege).

Leer gingen am Dienstag wie schon am Sonntag in Lahti Andreas Wellinger (Ruhpolding) und Danny Queck (Lauscha) aus. Gleiches galt überraschend für den Tournee-Zweiten Anders Jacobsen (Norwegen) und den formschwachen Österreicher Andreas Kofler.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
CSV SF Linden - Hasper SV 2:1
Bildgalerie
Landesliga
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
RC Sorpesee vs. TV Gladbeck 1:3
Bildgalerie
Volleyball-Pokal
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
Aus dem Ressort
Historischer Erfolg - Deutsche Volleyballer holen WM-Bronze
Volleyball-WM
Deutschlands Volleyballer haben sich nur 18 Stunden nach der schmerzhaften 1:3-Niederlage im Halbfinale gegen Gastgeber Polen mit einem 3:0 (25:21, 26:24, 25:23) gegen Frankreich die vielumjubelte Bronzemedaille geholt.
Wolfsburg besiegt Rot-geschwächte Leverkusener mit 4:1
Bundesliga
Nahtlos reihte sich auch Bayer Leverkusen ein in die Liste die sieglosen Europapokalstarter. Die Werkself unterlag am Sonntag klar mit 1:4 beim erstarkten VfL Wolfsburg. Allerdings musste Bayer von der 7. Spielminute an mit nur neun Feldspielern auskommen.
Fortuna setzt Aufwärtstrend fort - Erste Pleite für Leipzig
2. Bundesliga
RB Leipzig hat den Sprung zurück an die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Sachsen kassierten bei Union Berlin ihre erste Niederlage. Der Karlsruher SC verschärfte die sportliche Krise in Nürnberg. Fortuna Düsseldorf arbeitete sich mit einem 3:2 gegen Heidenheim weiter nach oben
Eisbären ließen den Roosters keine Chance
Roosters-Analyse
Ihre dritte Niederlage in Folge kassierten die Roosters. Gegen Berlin boten sie eine wenig überzeugende Leistung. Offensiv hakte es, aber vor allem das Defensivverhalten war zu schwach. Fünf Gegentreffer in eigener Halle, insgesamt neun Einschüsse in den beiden Wochenendspielen - das ist zu viel!
3:4 - DEG verliert knapp bei Brause-Bullen
DEG-Analyse
Die DEG brachte die Roten Bullen aus München an den Rand einer Niederlage, verlor aber mit 3:4 (0:2, 1:1, 2:1). DEG-Torwart Lukas Lang überzeugte, Michael Davies sammelte seinen sechsten Scorerpunkt im vierten Spiel.