Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Freestyler können in Lake Placid nicht mithalten

17.01.2013 | 21:49 Uhr

Die deutschen Ski-Freestyler haben beim Buckelpisten-Weltcup im amerikanischen Lake Placid die Top-Platzierungen klar verpasst.

Lake Placid (SID) - Die deutschen Ski-Freestyler haben beim Buckelpisten-Weltcup im amerikanischen Lake Placid die Top-Platzierungen klar verpasst. Als beste Starterin des Deutschen Skiverbandes (DSV) belegte Laura Grasemann (Wiesloch) den 23. Rang und landete damit zwei Plätze vor Katharina Förster (Weiler-Simmerberg). Marina Kaffka (Gaißach) schied aus. Platz eins sicherte sich Olympiasiegerin Hannah Kearney (USA).

Bei den Männern fuhren die DSV-Teilnehmer im Olympia-Ort von 1932 und 1980 ebenfalls auf die hinteren Plätze. Arwed Loth (Aschau/36.), Manuel Brambrink (Pfronten/40.) und Marc Jimenez-Weese (Wiesloch/52.) verpassten die Finalrunde der besten Zwölf deutlich, Pirmin Kaufmann (Garmisch) kam beim Triumph des Kanadiers Mikael Kingsbury nicht ins Ziel.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Oberschenkelverletzung - Schalkes Draxler droht Vorrundenaus
Draxler
Es waren gerade erst 11 Sekunden gespielt zwischen Schalke und dem FC Augsburg, da fasste sich Julian Draxler an den Oberschenkel und machte ein eindeutiges Zeichen in Richtung Bank: auswechseln. Nach dem Spiel die bittere Diagnose: Der Weltmeister wird wohl bis zur Winterpause fehlen.
Nullnummer statt Spitzenspiel zwischen Fortuna und dem FCI
Spielbericht
Nach 90 wenig hochklassigen Minuten hieß es 0:0 zwischen dem Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf und dem Spitzenreiter FC Ingolstadt. Es war eine sehr hart geführte Partie - spielerisch blieben beide Mannschaften das schuldig, was ihrem Tabellenrang entspricht.
Was BVB-Star Marco Reus zu den Bayern-Spekulationen sagt
BVB
Vor dem Schlagerspiel von Borussia Dortmund beim Rekordmeister FC Bayern München hat sich Marco Reus auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen Wechsel zum Rekordmeister geäußert. Zuvor hatten Sticheleien zwischen den Vereins-Bossen das Bundesliga-Duell am Samstag zusätzlich befeuert.
Roosters feiern 4:1-Erfolg über den Erzrivalen aus Köln
Derby-Sieg
Es war bereits der zweite Saisonerfolg über die Kölner Haie: Mit 4:1 gewannen die Roosters am Freitagabend gegen den Erzrivalen. Und dieser Heimsieg war ein hartes Stück Arbeit: Als die Gäste aus Köln Druck machten, erlöste Kapitän Mike York die Roosters.
Panther bissen spät zu – DEG unterliegt 4:5
Niederlage
Trotz einer Zwei-Tore-Führung konnte die Düsseldorfer EG nicht gewinnen: Als es im Schlussdrittel plötzlich nach einer Verlängerung aussah, schlug der ERC Ingolstadt noch einmal zu. Am Sonntag wartet bereits die nächste Auswärtspartie auf die Düsseldorfer - dieses Mal geht's nach Hamburg.