Frankfurt erdet die Augsburger Höhenflieger

Augsburg..  Wütend drosch Daniel Baier den Ball nach dem Schlusspfiff gegen eine Werbebande, enttäuscht trotteten die Augsburger Höhenflieger vom Rasen. Eintracht Frankfurt hat mit einer effektiven Aufholjagd den Sprung des FC Augsburg auf Platz drei verhindert. Nach einer 2:0-Führung musste sich das am Ende entkräftete Überraschungsteam mit einem 2:2 (2:1) gegen die Hessen begnügen. Es war das erste Remis des FCA in der laufenden Saison.

Der bärenstarke Ragnar Klavan (7. Minute) und Raul Bobadilla mit seinem siebten Saisontor (37.) trafen vor 27 122 Zuschauern für die Gastgeber, Stefan Aigner (45.+2) und Top-Torjäger Alexander Meier (70.) trafen für Frankfurt.

„Wir haben uns heute den Punktgewinn durch die Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient“, meinte Eintracht-Torwart Kevin Trapp. Augsburgs Manager Stefan Reuter sah die Sache anders und haderte mit dem Ergebnis: „Das war ärgerlich, weil wir sehr gute Chancen hatten zu gewinnen.“