Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Fourcade will auch im Langlauf starten

10.10.2012 | 13:25 Uhr
Funktionen

Der französische Biathlon-Gesamtweltcupsieger Martin Fourcade wird in diesem Winter erstmals auch im Langlauf-Weltcup an den Start gehen.

Berlin (SID) - Der französische Biathlon-Gesamtweltcupsieger Martin Fourcade wird in diesem Winter erstmals auch im Langlauf-Weltcup an den Start gehen. "Ich möchte einfach Dinge ausprobieren, die ich vorher noch nicht versucht habe. Das Ziel ist daher erstmal die Teilnahme, obwohl ich mir sicher bin, dass ich am Tag vor dem Rennen sicher ein konkreteres Ziel habe", sagte Fourcade laut biathlon-online.de im Gespräch mit einer französischen Zeitung.

Demnach peilt der viermalige Weltmeister einen Start zum Saisonauftakt im schwedischen Gällivare Ende November an. "Ich möchte damit kein zweiter Björndalen sein, sondern einfach eine gute Zeit haben", sagte Fourcade in Anspielung auf den norwegischen Biathleten Ole Einar Björndalen, der 2006 ein Weltcuprennen bei den Spezialisten gewonnen hatte.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
VfL Wolfsburg festigt Platz zwei - 2:1-Sieg gegen 1. FC Köln
Bundesliga
Im letzten Bundesliga-Samstagsspiel des Jahres hat Wolfsburg Köln mit 2:1 geschlagen. Damit hat der Klub den Vorsprung auf Platz drei ausgebaut.
MSV Duisburg und Mainz II trennen sich 1:1
3. Liga
Am 22. Spieltag der 3. Liga ist der MSV gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Janjic traf für die Zebras.
Nullnummer im Frankenderby - St. Pauli mit Befreiungsschlag
2. Bundesliga
Nürnberg und Fürth haben sich am 19. Spieltag im fränkischen Derby mit 0:0 getrennt. St. Pauli siegte zeitgleich gegen den VfR Aalen mit 3:1.
Robben-Tor besorgt Bayern Last-Minute-Sieg in Mainz
Bundesliga
Tabellenführer Bayern München verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause. Arjen Robben erzielte kurz vor Schluss das entscheidende 2:1.
„Rolls Reus“ - Beißender Spott für BVB-Star nach Auto-Eklat
Reus
Die 540.000-Euro-Rechnung an Marco Reus ist noch unterwegs. Eine andere aber wird ihm im Internet präsentiert: Zorn, Kopfschütteln und Spott.
Fotos und Videos