Fortuna Düsseldorf gewinnt mit 9:0 zum Testauftakt

Gestenreich: Fortuna-Trainer Frank Kramer mit Emmanuel Yioha.
Gestenreich: Fortuna-Trainer Frank Kramer mit Emmanuel Yioha.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Fortuna Düsseldorf lässt gegen den TuS Esens keine Zweifel aufkommen - will den Erfolg gegen den Landesliga-Absteiger aber nicht zu hoch hängen.

Langeoog.. „Nicht überbewerten, es war nur ein Test“, bat Fortunas neuer Cheftrainer Frank Kramer am Mittwochabend gebetsmühlenartig nach dem Schlusspfiff. Natürlich ist der 9:0 (6:0)-Sieg des Fußball-Zweitligisten im ersten Testspiel der Vorbereitung gegen den aus der Landesliga abgestiegenen TuS Esens kein Gradmesser. Dennoch konnte der Coach seiner Mannschaft eine „engagierte Leistung“ attestieren. Vor 500 Zuschauern im Jonny-Vestering-Stadion des Langeooger Inselklubs startete die Fortuna in ihren neuen schwarzen Auswärtstrikots. Und mit drei Neuzugängen in der Startelf. Für Wirbel sorgte zunächst jedoch Stammkraft Joel Pohjanpalo, der einen Dreierpack erzielte.

Akpoguma Die Gegenwehr des TuS hielt immerhin zehn Minuten lang, ehe der Finne mit einem schönen Solo durch die Mitte den Torreigen eröffnete. Neuzugang Julian Koch (13.) und Nachwuchsspieler Kaan Akca (20.) erhöhten zügig auf 3:0. Adam Bodzek, der mit Karim Haggui zunächst die Innenverteidigung bildete, musste nach einem Zusammenprall im Vormittagstraining mit Pohjanpalo mit gestauchter und bandagierter linker Hand spielen.

Fortuna-Trainer Kramer wechselte zur Halbzeit achtmal

Zur Halbzeit wechselte Kramer achtmal durch. Auch deshalb verflachte die Partie zusehends. Der TuS Esens kämpfte in der Schlussviertelstunde nach einer Gelb-Roten-Karte gegen Johann Faß in Unterzahl erfolgreich gegen eine zweistellige Niederlage. Fortunas U-23-Stürmer Emmanuel Iyoha bedankte sich fünf Minuten vor dem Schlusspfiff mit dem Treffer zum 9:0 für das in ihn gesetzte Vertrauen. Gewinner des Abends war aber Christian Gartner, der erstmals nach seiner Sprunggelenksverletzung wieder im Fortuna-Trikot auflief.

Fortuna: Rensing(46. Wiesner) - Schauerte (46. Akpoguma), Haggui, Bodzek, Bellinghausen(46. Schmitz) - Koch (46. Strohdiek), Gartner (46. Fink) - Sararer (46. Erat), Liendl (46. Iyoha), Akca - Pohjanpalo (46. Bebou).

Tore: 1:0 (10.) Pohjanpalo, 2:0 (13.) Koch, 3:0 (20.) Akca, 4:0 (22.) Pohjanpalo, 5:0 (43.) Pohjanpalo, 6:0 (44.) Akca, 7:0 (52.) Fink, 8:0 (72.) Bebou, 9:0 (85.) Iyoha.

Gelb-Rote-Karte: Faß (75.).

Zuschauer: 500.