Fibo 2015 – Verwirrung um Auftritt von Muckipaket Tim Wiese

Der ehemalige Fußball-Profi Tim Wiese wird der Fibo in Köln fernbleiben. Ein Mann, mit dem Wiese seinen Namen und die Leidenschaft fürs Bodybuilding teilt, schon.
Der ehemalige Fußball-Profi Tim Wiese wird der Fibo in Köln fernbleiben. Ein Mann, mit dem Wiese seinen Namen und die Leidenschaft fürs Bodybuilding teilt, schon.
Foto: imagoi
Was wir bereits wissen
Tim Wiese sorgte zuletzt mit Mucki-Selfies und Wrestling-Plänen für Aufsehen. Seine Fans rechneten nun mit einem Auftritt bei der Kölner Fitnessmesse.

Köln.. Kommt er – oder kommt er nicht? Einige Fans blicken nach kurzem Fachsimpeln am frühen Donnerstagmorgen in die Programmhefte, die vor dem Haupteingang der Kölner Messe ausliegen. Die weltgrößte Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, kurz Fibo, öffnet ihre Türen zu vier Messetagen, an denen mehr als 100.000 Besucher erwartet werden.

Neu-Bodybuilder Wiese auf der Fibo-Bühne?

Schon einige Tage zuvor wurde im Dickicht angekündigter Promis (Heike Henkel, Olaf Thon und Toni Polster) und Szene-Stars (Mr. Olympia Phil Heath) unter Fans über einen besonderen Gast gerätselt. Steht Ex-Nationalspieler und Neu-Bodybuilder Tim Wiese auf der Fibo-Bühne?

Der ehemalige Fußballer, der nach eigenem Vernehmen mit seiner Ballsportkarriere abgeschlossen hat, aber noch bis Juni 2016 beim Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim unter Vertrag steht, machte im Netz zuletzt durch protzige Mucki-Selfies für Aufmerksamkeit.

Netzgemeinde widmete Wiese Hashtag #breitwienie

Die Folge: Die Netzgemeinde huldigte dem immer bulligeren Wiese mit Twitter-Hashtags wie #breitwienie und gründete auf Facebook diverse ironische Wiese-Fangruppen. Folglich war es nicht verwunderlich, dass der 33-Jährige schnell mit dem amerikanischen Wrestling-Theater „World Wrestling Entertainment“ (WWE) in Verbindung gebracht wurde.

Wrestling Ein deutscher Ex-Sportler im Ring? In Amerika mischen schon lange ehemalige Football-Spieler mit. Wiese zeigte sich, nicht abgeneigt, bei einem Gastspiel der WWE in Frankfurt schon posierend zwischen den US-Stars.

Eiweiß-Händler setzte Wiese auf Gästeliste

Warum also nicht auch ein werbewirksamer Auftritt bei der Fibo? So jedenfalls kombinierten viele Fans. „Tim Wiese würde wohl auch als ganz normaler Privatbesucher kommen“, scherzt ein Gast am Donnerstagmorgen. Von einem angeblichen Besuch Wieses bei der „Fibo Power“, dem Messe-Bereich für Kraftsportler und Bodybuilder, hat auch er im Internet erfahren.

Die Quelle für die Wiese-Fans ist ein Hersteller von Nahrungsergänzungs- und Eiweiß-Produkten. Dieser hatte viele Szene-Promis wie UFC-Kämpfer Nick Hein und MMA-Athletin Sheila Gaff auf die Gästeliste an seinem Messestand gesetzt - und tatsächlich taucht dort auch der Name Tim Wiese auf. Allerdings ohne weitere Erklärung.

Fibo öffnet ihre Tore bis Sonntag

Fibo-Sprecher Mike Seidensticker sorgt auf Nachfrage für Klarheit: „Ja, Tim Wiese kommt zur Fibo, allerdings handelt es sich um einen Bodybuilder mit dem zufällig identischen Namen.“ Der ehemalige Fußball-Torwart vom 1.FC Kaiserslautern und Werder Bremen ist also nicht gemeint. Trost für die Fans: An kernigen Liveshows, wie durch das Terminator-Double Mario Rieger, dürfte es dennoch nicht mangeln.

Die Fitnessmesse Fibo öffnet in Köln am Donnerstag und Freitag nur für Fachbesucher. Am Samstag und Sonntag (9 bis 18 Uhr) dürfen auch Privatpersonen in die Messehallen. Alle Karten sind für Privatpersonen allerdings schon ausverkauft. 725 Aussteller aus 42 Ländern zeigen Trends und Neuigkeiten aus der Fitnessbranche, dazu gibt es Shows und Autogrammstunden. Bis 2012 war die Fibo noch in der Messe Essen heimisch.