Festtage für Kristina Sprehe

Balve..  Kristina Sprehe hat derzeit viele Gründe zu feiern. Sechs Tage vor ihrer Hochzeit gewann die 28 Jahre alte Dressurreiterin am Sonntag bei der Deutschen Meisterschaft in Balve in der Kür ihren zweiten Titel innerhalb von 24 Stunden. Einen Tag zuvor hatte sich die Reiterin aus dem niedersächsischen Dinklage bereits im Grand Prix Special überlegen den Sieg gesichert. „Das ist ein wahnsinnig tolles Gefühl“, schwärmte Sprehe und kündigte an: „Jetzt wird gefeiert!“

Mit ihrem Hengst Desperados erhielt Sprehe 87,275 Prozentpunkte. Platz zwei ging wie am Vortag an Isabell Werth aus Rheinberg mit Don Johnson (82,775). Dritte wurde erneut Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen mit Unee (81,975). Für Sprehe ist es nach den beiden Siegen des Vorjahres der insgesamt vierte nationale Titel.

Außenseiter Denis Nielsen hat den Titel der Springreiter gewonnen. Der 25 Jahre alte Reiter aus dem niedersächsischen Löningen setzte sich am Sonntag in Balve auf Cashmoaker im Stechen mit der schnellsten fehlerfreien Runde durch. Der Überraschungssieger nutzte die Abwesenheit einiger Topreiter. Auf Platz zwei folgte Holger Hetzel aus Goch mit Legioner. Dritter wurde Jörg Oppermann aus Gückingen mit Che Guevara.