Das aktuelle Wetter NRW 18°C
London 2012

Fast blinder Bogenschütze Im Dong-hyun holt zwei Weltrekorde

27.07.2012 | 17:41 Uhr
Fast blinder Bogenschütze Im Dong-hyun holt zwei Weltrekorde
Im Don-hyun stellte den ersten Weltrekord der Olympischen Spiele auf.Foto: imago

London.  Der Südkoreaner Im Dong-hyun triumphiert schon vor der Eröffnungsfeier im Bogenschießen. Der 26-Jährige hat auf dem linken Auge nur zehn, auf dem rechten nur 20 Prozent Sehkraft. Trotz der Beeinträchtigung holt er zwei Weltrekorde.

Ein fast blinder Bogenschütze hat mit seiner spektakulären Weltrekord-Show schon vor der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in London für einen Paukenschlag gesorgt. Der Südkoreaner Im Dong-hyun verbesserte am Freitag seinen eigenen Weltrekord vom Mai dieses Jahres in der Türkei um drei auf insgesamt 699 Ringe.

Der 26-Jährige, der auf dem linken Auge nur zehn und rechts 20 Prozent Sehkraft besitzt, sorgte im Team-Wettbewerb für eine weitere Bestmarke. Zusammen mit seinen Kollegen Kim Bub-min und Oh Jin-hyek schraubte er den Weltrekord um 18 Ringe auf 2.087. Mit den geringen Prozenten seiner Sehkraft gilt Im Dong-hyun gesetzlich als blind.

Gabelmann spricht von außergewöhnlichen Leistung

Als Zuschauer reibt man sich da etwas verwundert die Augen. Ein fast Blinder schießt scharf - wie geht das denn? "Es kommt oft vor, dass Schützen Sehhilfen benötigen oder nur mit einem Auge schießen. Wichtig ist vor allem die Visierung am Bogen, die muss stimmen, nicht die Visierung des Ziels in 70 Metern", sagte Heiner Gabelmann, Sportdirektor des Deutschen Schützenbundes, auf dapd-Anfrage: "Aber wenn Dong-hyun nur so wenig sehen kann, ist das eine sehr außergewöhnliche Leistung."

Bogensport
Ginzels erste Einzelmedaille

Bogenschütze Jan Christopher Ginzel durfte sich über eine Bronzemedaille freuen. Bei den Deutschen Meisterschaften im Bogenschießen in der Halle, ausgetragen in Solingens „Schmuckstück“ Klingenhalle, holte der 25-Jährige damit seine erste Einzelmedaille in der Schützenklasse.

Im Schatten der Weltrekorde verlief der Auftakt für den deutschen Teilnehmer Camilo Mayr nicht optimal. Der 21-Jährige aus Welzheim schoss bei der Qualifikation für die erste Runde nur 653 Ringe und landete auf Platz 52. In der K.o.-Runde trifft Mayr am Montag auf den Chinesen Xing Yu, der mit 673 Ringen 13. wurde.

Camillo Mayr ist unzufrieden

"Ich habe mein Ziel nicht ganz erreicht. Ich wollte über 660 Ringe schießen. Aber im Moment ist das mein Leistungsstand", sagte Mayr. Der gebürtige Kolumbianer hatte die Olympia-Qualifikation eigentlich verpasst und war nur wegen des Verzichts eines Athleten nachgerückt. "Mit dem Ergebnis der Qualifikation kann ich leben. Ich bin ja noch jung", sagte Mayr.

Besser lief es für Elena Richter, die mit 645 Ringen auf dem 30. Platz landete. "Ich habe das getroffen, was ich mir vorgenommen hatte, zumindest für die Zahl der Ringe. Die Platzierung hätte besser ausfallen können. Ich bin sehr motiviert für die nächste Runde", sagte Richter. Ganz vorne lagen die Südkoreanerinnen Ki Bo Bae und Lee Sung Jin sowie Tan Ja Ting aus Taiwan (alle jeweils 671 Ringe). (dapd)


Kommentare
30.07.2012
14:17
Fast blinder Bogenschütze Im Dong-hyun holt zwei Weltrekorde
von DrNoetigenfalls | #1

Nehmt doch mal diesen Artikel raus, ihr schreibt ja heute selbst schon, dass der Typ genug sehen kann, um Auto zu fahren!

Aus dem Ressort
Thomas Tuchel wird nicht Co-Trainer von Joachim Löw
Nationalelf
Fußball-Trainer Thomas Tuchel wird definitiv nicht der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. "Ich kann definitiv ausschließen, dass Thomas Tuchel Nachfolger von Hansi Flick wird, dies stand auch niemals zur Debatte", sagte Tuchels Sprecher Felix Ahns am Dienstag.
Schalkes Obasi fällt mit Adduktorenverletzung aus
Obasi-Verletzung
Chinedu Obasi wird dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Offensivspieler sich im Trainingslager der Königsblauen am Chiemsee eine Adduktorenverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange Obasi ausfällt.
Kagawa-Rückkehr zum BVB offenbar kein Thema
Transferticker
Bald beginnt die neue Saison und deswegen richten wir unseren Blick auf den Transfermarkt: Wie sieht es bei den Reviervereinen aus? Was treiben die anderen Bundesligisten? Und was tut sich auf dem internationalen Markt? Wir behalten alle Gerüchte, Spekulationen und fixe Wechsel im Auge.
BVB startet in Bad Ragaz in die heiße Phase der Vorbereitung
Trainingslager
Borussia Dortmund hat sein zweites Trainingslager in der laufenden Saisonvorbereitung bezogen. Bis zum 6. August geht es im Schweizer Bad Ragaz vor allem um den spielerischen und taktischen Feinschliff. Schon die Ankunft macht deutlich: Es könnte eine komplizierte Vorbereitung für den BVB werden.
Werder vergisst Talent bei Abfahrt aus dem Trainingslager
Werder Bremen
Immer wieder sind talentierte Nachwuchsfußballer mit dabei, wenn Bundesligisten ins Trainingslager aufbrechen. Nur scheinen noch nicht alle Vereine ihre Stars von morgen zu kennen. So geschehen bei Werder Bremen, die ohne den 19-jährigen Marnon Busch aus dem Trainingslager abreisten.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...