Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sport

Fair Play Preis für Ruderinnen und Wollmert

09.10.2012 | 12:23 Uhr

Der "Fair Play Preis des Deutschen Sports" geht an das Ruder-Duo Charlotte Arand und Barbara Karches, den Paralympics-Sieger Jochen Wollmert sowie den Verein "fairplayer".

Bonn (SID) - Der "Fair Play Preis des Deutschen Sports" geht in diesem Jahr an das Ruder-Duo Charlotte Arand und Barbara Karches, den Tischtennis-Paralympics-Sieger Jochen Wollmert sowie den Verein "fairplayer". Dies gaben das Bundesinnenministerium und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Dienstag in Bonn bekannt. Die Gewinner sollen im Rahmen der Galaveranstaltung "Fest der Begegnung" am Freitag in Bonn ausgezeichnet werden.

"Fair Play ist eine der wichtigsten Grundlagen des Sports", sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich anlässlich der Bekanntgabe. Die Preisträger hätten dies auf eindrucksvolle Weise gezeigt.

In der Kategorie "Nichtbehindertensport" werden Arand/Karches für ihr Verhalten während der europäischen Studentenmeisterschaften 2011 geehrt. Dort hatte ein Schweizer Team ein Rennboot am Zoll abgeben müssen, die Mainzerinnen stellten daraufhin ihr Boot zur Verfügung.

Im Bereich "Behindertensport" erhält Wollmert für seine Auftritte bei den Paralympischen Spielen 2012 in London den Preis. Zweimal, im Halbfinale und im Endspiel, hatte der 47-Jährige die Entscheidungen des Schiedsrichters korrigiert und in entscheidenden Phasen die ihm zugesprochenen Punkte seinen Gegnern überlassen.

In der Sonderkategorie überzeugte der Bremer Verein "fairplayer" durch sein Engagement für den gewaltfreien Umgang unter Jugendlichen. Ein vom Verein entwickeltes Projekt verbindet dabei den Sport und die Vermittlung von Kerntugenden wie Respekt und Toleranz.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mick Schumacher feiert seinen ersten Sieg in der Formel 4
Schumacher-Sohn
Was für ein Einstieg in die Formel-Welt. Schumi-Sohn Mick Schumacher trumpfte bei seinem Debüt in der neuen ADAC Formel 4 groß auf.
Der BVB bläst zur Jagd auf Schalke und die Europa League
Aufholjagd
Nach dem 2:0-Sieg über Eintracht Frankfurt ist die Abstiegsgefahr für Dortmund endgültig gebannt, nun geht der Blick in der Tabelle nach oben.
MSV verbessert Karten im Aufstiegskampf nach Sieg in Dresden
MSV
Big point für die "Zebras". Der Rückstand auf den Zweiten Holstein Kiel beträgt durch einen Auswärtserfolg bei Dynamo Dresden jetzt einen Zähler.
Werder nach Remis in Paderborn punktgleich mit Dortmund
Bundesliga
Der SC Paderborn hat es verpasst, eine Führung über die Runden zu retten. Werder Bremen sammelte einen Punkt im Kampf um die europäischen Plätze.
Schalke-Manager Heldt rüttelt nicht an Trainer Di Matteo
Trainer
Die Europa-League-Qualifikation ist in Gefahr, dennoch schützt Schalke-Manager Horst Heldt den in die Kritik geratenen Trainer Roberto Di Matteo.
Fotos und Videos
Verbandsliga
Bildgalerie
Handball
Handball-Verbandsliga
Bildgalerie
starke Vorstellung des...
Der SC Obersprockhövel blieb obenauf
Bildgalerie
Fußball Landesliga
Dicke Klatsche gegen den Spitzenreiter
Bildgalerie
Fußball Landesliga
7178622
Fair Play Preis für Ruderinnen und Wollmert
Fair Play Preis für Ruderinnen und Wollmert
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fair-play-preis-fuer-ruderinnen-und-wollmert-id7178622.html
2012-10-09 12:23
Sport