Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Kommentar

Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter

09.07.2012 | 18:29 Uhr
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
Um seine psychische Verfassung machen sich alle möglichen Leute Gedanken: Bastian Schweinsteiger.Foto: dapd

Essen.  Wer den Hintergrund nicht kennt, dem muss angst und bange werden. „Sorgen um Schweini“ ist nur eine von vielen Schlagzeilen, die kein gutes Licht auf diverse Medien und die von ihnen zitierten sorgenvollen Experten werfen. Ein Kommentar

Bastian Schweinsteiger und seine Freundin Sarah sind in diesen Tagen auf Fotos von der griechischen Insel Mykonos zu sehen, die sich von Bildern anderer Urlauber nicht unterscheiden. Dem Nationalspieler, der nicht gerade seine glücklichste Zeit als Fußballer hinter sich hat, ist zu wünschen, dass er wirklich Abstand gewinnt und erholt nach Hause kommt.

Eine der Voraussetzungen dafür ist, dass dem 27-Jährigen keine Berichte zugespielt werden, in denen sich andere Leute ihren Kopf darüber zerbrechen, was in seinem gerade vorgeht. „Sorge um Schweinsteiger“ ist eine bezeichnende Schlagzeile, die den Fans das Schlimmste suggeriert und – die Quote im Hinterkopf – echtes Interesse am Wohlergehen des Menschen Schweinsteiger vorgibt.

Unrühmliche Ferndiagnose

Zum Erfüllungsgehilfen sensationslüsterner Medien macht sich auch wieder Prof. Florian Holsboer vom Max-Planck-Institut für Psychiatrie in München, der schon als behandelnder Arzt von Sebastian Deisler eine unrühmliche öffentliche Rolle gespielt hatte, indem er etwa seinen Patienten voreilig als „total geheilt“ bezeichnet hatte. Diesmal lässt er Bastian Schweinsteiger per Ferndiagnose wissen, dass „die Narbe im Kopf bleibt – das kann man nicht mal eben mit drei Wochen Urlaub wegpacken“.

EM 2012

Das war's. Der Traum der deutschen Fußball-Nationalmannschaft von einem Sieg gegen Italien in einem Turnier ist geplatzt und damit auch das Finale der Europameisterschaft am Sonntag gegen Spanien. Gegen die Italiener enttäuschten vor allem Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger.

Während der Debatte um den Euro sind „Expertenmeinungen“ von Bundestagspräsident Norbert Lammert treffend als „das am wenigsten taugliche Mittel“ in der Krise bewertet worden. Im Fall Schweinsteiger hat der Experte Holsboer dem staunenden Publikum gerade erklärt: „Ich glaube, es gibt Fußballer, die ihr Leben lang über einen verschossenen Elfmeter nicht hinwegkommen. Wohingegen andere sagen: Pech gehabt, weiter geht`s.“ Darauf muss man erst mal kommen.

Ärzte sollten sich ein Schweigegebot auferlegen

Ärzte unterliegen – wie Anwälte – in der Ausübung ihres Berufes der Schweigepflicht. Besser wäre es, sie würden sich auch ein Schweigegebot auferlegen, wenn es nicht um ihre Patienten, sondern um Personen von öffentlichem Interesse geht.

Reinhard Schüssler



Kommentare
11.07.2012
22:24
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von marwang | #11

nur gut das hummels das spiel gegen italien allein verloren hat der stümper

10.07.2012
13:22
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von DrNoetigenfalls | #10

Oh, der arme Schweini!!!
Hat er nen Elfer verschossen und ist nun down?
Bei der fürstlichen Bezahlung, die er und seine Berufskollegen erhalten, muss er wohl mal dem Mediendruck standhalten oder er sucht sich einen anderen Job!

So ist es halt mit der Kehrseite der Medaille...
Wäre Deutschland Europameister geworden, hätte er wohl kein Problem damit gehabt, sich als großer Star feiern zu lassen. Dumm nur, dass mal wieder die Italiener im Halbfinale besser waren. Jetzt muss er halt den Mist ausbaden, den er zusammengespielt hat. So ist das mit der Verantwortung im Job, als Spitzenverdiener hast du ne Menge davon zu tragen!

10.07.2012
12:24
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Rentner4rr | #9

bei richtiger Einschätzung ist klar das Schweinsteiger
einer der der besten in Europa ist
beim BVB rennt keiner Rum der nur 10 Prozent
der Klasse von Schweinsteiger hat
wenn die der BVB in der CL die vorrunde wieder nicht übersteht
gibt es sowieso den Absturz

1 Antwort
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Borusse1985 | #9-1

Playstation Titel zählen nicht, und sonst kann er keine vorweisen. Weder CL/EM/WM gewonnen, nur das macht einen zu den besten Spielern Europas.

10.07.2012
12:13
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von dummmberger | #8

Ich finde es schon einigermaßen grotesk, wenn Medien wie die WAZ über Wochen solche Themen am Kochen halten, jedem selbsternannten Experten die Gelegenheit geben, seine unmaßgebliche Meinung abzusondern und am Ende Ober-Moralisierer Schüssler kommt und die Meiden dafür anprangert.

Ich denke, "Heuchelei" ist das passende Wort dafür.

10.07.2012
11:11
Thema
von Erbeck1 | #7

Die Kommentare der "Onliner" sind ja nicht zum Thema. Herr Schüssler hat völlig recht in Bezug zum Arzt und demzufolge finde ich den Kommentar treffend .

10.07.2012
09:43
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Nordstaedtler | #6

Der Schweinsteiger in der Form der WM 2010 sowie der Vorrunde der abgelaufenen Saison (insbesondere in der souveränen Champions-League-Vorrunde gehört zu den besten Fußballern der Welt. Trotz allem "Nur die Meister-Borussen sind gut"-Gelabers.

Die Arroganz, die es mittlerweile in der Anhängerschaft von Borussia Dortmund gibt, übertrifft die viel beschriebene "Bayern-Arroganz" mittlerweile um Längen. Aber Hochmut kommt vor dem Fall.

2 Antworten
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Borusse1985 | #6-1

Es geht hier nicht um den BVB, sondern um den überbewerteten Schweinsteiger. Auf seiner Position gibt es zig Spieler (in Europa) die besser sind. Aber sowas will der Fanmeilen Fan, der Deutschland zum Titelkandidat krönt, nicht hören.

@ Borusse1985 - der Experte
von bestianegra | #6-2

Natürlich gehts hier nicht um den BVB, sondern um Schweinsteiger.
Ob er überbewertet ist oder nicht, entscheiden allerdings in der Regel Leute mit Sachverstand, die man jedoch in Foren wie diesem nur sehr spärlich antrifft. Um Ihre Replik vorwegzunehmem: ich gehöre nicht zu denen, vertrete dennoch eine abweichende Meinung, was mich nun wohl auch zum Fanmeilen Fan abqualifizert.
Es geht vielen hier, so wie Ihnen offensichtlich auch, vor allem darum, seinen Hass auszuleben auf alles, was nur im Entferntesten mit den "Bauern" zu tun hat. Sie würden sicher sogar einem FC KGB zujubeln, solange dieser einen FC Bayern schlagen würde. Oder?

10.07.2012
09:40
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von matoka1904 | #5

Wie wär es denn damit dass einfach nicht zu drucken, was der Prof. so von sich gibt. Ist doch eine eurer leichtesten Übung :).

10.07.2012
08:12
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Borusse1985 | #4

@amki. Da gebe ich ihnen total Recht. Querpass-Schweini und Querpass-Toni werden nie grosse Spieler werden. Beide masslos überschätzt und nur zu gebrauchen, wenn man ein Spiel tot spielen will. Für schnellen Kombinationsfussball sind beide nicht zu gebrauchen. Richtig lächerlich wird es dann, wenn Pfeiffen wie Heynckes ihn auf eine Stufe mit Xavi und Iniesta stellen. Diese Pfeiffe Schweini ist kein Leader und grosse Titel wird er nur auf der Playstation gewinnen.

1 Antwort
@ Borusse1985
von bestianegra | #4-1

Immerhin war die Pfeife Heinckes mit Querpass-Schweini und Querpass-Toni im CL-Endspiel, während der schnelle Kombinationsfussball in der Vorrunde von Piraeus eliminiert wurde.

10.07.2012
08:11
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von Otto99 | #3

Mir kommen gleich die Tränen.

Pssst: Von mir aus kann Schweinsteiger das Fußballspielen verlernen.

10.07.2012
08:05
Experten-Meinungen helfen Schweinsteiger nicht weiter
von amki | #2

Schweinsteiger hat es einfach nicht drauf, ist ein Blendert und wird vollkommen übnerschätzt!

Aus dem Ressort
Fußball-EM und Olympia - Hoffnung auf deutschen Super-Sommer
Camp Beckenbauer
Der DFB will die Fußball-EM 2024 ausrichten. Ein Super-Sportsommer wäre dann möglich, sollte sich Deutschland auch um eine Olympia-Kandidatur bemühen. Ärger bereiten die WM 2018 in Russland und 2022 in Katar. Sorgen über einen Entzug der WM muss sich Russland aber nicht machen.
Alles glatt gegangen - VfL freut sich auf die Neuzugänge
Neuzugänge
Am Freitag erwartet der Fairplay-Preis-Gewinner TuS Querenburg die Profis des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum. Mit dabei sein werden auch die jüngsten Bochumer Neuzugänge Mikael Forssell und Tobias Weis. Die Verpflichtungen der vergangenen Tage sollen den internen Wettbewerb beim VfL verschärfen.
Thomas Schneider wird Assistent von Joachim Löw
Co-Trainer
Thomas Schneider ist neuer Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Düsseldorf bekannt. Schneider trainierte zuletzt den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und unterstützt Löw ab Oktober.
Boateng kehrt ins Schalke-Training zurück
Boateng
Schalkes umstrittener Mittelfeldspieler Kevin-Prince Boateng trainiert wieder: Nach einer zehntägigen Verletzungspause übte er am Mittwoch erstmals wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Rasen. Ohne Boateng hatte S04 gegen den FC Bayern einen Punkt geholt.
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalelf
Kapitän
Bastian Schweinsteiger übernimmt von Philipp Lahm die Kapitänsbinde der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Der 30-jährige Mittelfeldspieler vom FC Bayern München absolvierte bisher 108 Länderspiele. Das gab Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag bekannt.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?