Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Sport

Ex-Weltmeisterin Groves beendet Karriere

21.09.2011 | 22:13 Uhr

Calgary (Kanada) (SID) - Die ehemalige Weltmeisterin Kristina Groves hat am Mittwoch ihre Eisschnelllauf-Karriere beendet. "Meine Entscheidung ist eine Kombination aus zwei Dingen. Zunächst fühle ich mich erfüllt von meiner langen und erfolgreichen Laufbahn, außerdem möchte ich mich gerne anderen Aufgaben in meinem Leben widmen", erklärte die 34-jährige Kanadierin, die bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver wie auch vier Jahre zuvor in Turin Silber über 1500 m gewonnen hatte. Zudem gewann sie bei diesen beiden Spielen noch jeweils einmal Bronze. 2008 hatte sie den WM-Titel über 3000 gewonnen.

Im November vergangenen Jahres hatte sich Kristina Groves beim Weltcup in Berlin bei einem Sturz eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Danach musste sie ihre Saison beenden. Dies habe aber mit ihrem Rücktritt nichts zu tun gehabt, erklärte sie.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
Hamilton holt Pole in Shanghai - Vettel startet von Platz 3
Formel 1
Silberpfeil-Star Lewis Hamilton ist auch in Shanghai nicht aufzuhalten. Der Brite startet das vierte Saisonrennen am Sonntag von ganz vorn. Teamkollege Nico Rosberg verfährt sich dagegen im Regen. Die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel sicherten sich die Startplätze 2 und 3.
RWO-Trainer Peter Kunkel zieht den Hut vor seiner Mannschaft
RWO-Stimmen
Rot-Weiß Oberhausen hat die Partie in der Regionalliga-West bei Fortuna Düsseldorf II am Donnerstagabend mit 1:0 gewonnen. Trainer Peter Kunkel lobte nach dem Abpfiff Siegeswillen und Körpersprache seiner Mannschaft. Auch Trainerkollege Taskin Aksoy sah ein gutes und offenes Spiel.
Fortunas Ersatzkeeper Rensing bekam eine Belohnung
Rensing
Beim 3:0-Auswärtssieg von Fortuna Düsseldorf bekam Ersatztorhüter Michael Rensing in Sandhausen eine Belohnung. Interimstrainer Oliver Reck stellte den 29-jährigen Emsländer von Beginn an ins Tor. Im Zweikampf mit Fabian Giefer war’s erst der dritte Saisoneinsatz für den einstigen Bayern-Torsteher.
Der WM-Test als Witz
Kommentar
14 Fußball-Nationalspieler fehlen Bundestrainer Joachim Löw wegen des Pokal-Finales zwischen Bayern München und Borussia Dortmund beim WM-Test am 13. Mai gegen Polen. Der Test verkommt zum Witz. Ein Kommentar.
MSV hat im FVN-Pokal-Finale ein Heimspiel in Duisburg
MSV-Splitter
Am Donnerstag, 15. Mai, spielt Fußball-Drittligist MSV Duisburg in der Schauinslandreisen-Arena um den Einzug in den DFB-Pokal. Den MSV-Gegner im Finale um den FVN-Pokal ermitteln am 29. April der TV Jahn Hiesfeld und der KFC Uerdingen.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?