Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Ex-Weltmeisterin Groves beendet Karriere

21.09.2011 | 22:13 Uhr

Calgary (Kanada) (SID) - Die ehemalige Weltmeisterin Kristina Groves hat am Mittwoch ihre Eisschnelllauf-Karriere beendet. "Meine Entscheidung ist eine Kombination aus zwei Dingen. Zunächst fühle ich mich erfüllt von meiner langen und erfolgreichen Laufbahn, außerdem möchte ich mich gerne anderen Aufgaben in meinem Leben widmen", erklärte die 34-jährige Kanadierin, die bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver wie auch vier Jahre zuvor in Turin Silber über 1500 m gewonnen hatte. Zudem gewann sie bei diesen beiden Spielen noch jeweils einmal Bronze. 2008 hatte sie den WM-Titel über 3000 gewonnen.

Im November vergangenen Jahres hatte sich Kristina Groves beim Weltcup in Berlin bei einem Sturz eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Danach musste sie ihre Saison beenden. Dies habe aber mit ihrem Rücktritt nichts zu tun gehabt, erklärte sie.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Oberschenkelverletzung - Schalkes Draxler droht Vorrundenaus
Draxler
Es waren gerade erst 11 Sekunden gespielt zwischen Schalke und dem FC Augsburg, da fasste sich Julian Draxler an den Oberschenkel und machte ein eindeutiges Zeichen in Richtung Bank: auswechseln. Nach dem Spiel die bittere Diagnose: Der Weltmeister wird wohl bis zur Winterpause fehlen.
Nullnummer statt Spitzenspiel zwischen Fortuna und dem FCI
Spielbericht
Nach 90 wenig hochklassigen Minuten hieß es 0:0 zwischen dem Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf und dem Spitzenreiter FC Ingolstadt. Es war eine sehr hart geführte Partie - spielerisch blieben beide Mannschaften das schuldig, was ihrem Tabellenrang entspricht.
Was BVB-Star Marco Reus zu den Bayern-Spekulationen sagt
BVB
Vor dem Schlagerspiel von Borussia Dortmund beim Rekordmeister FC Bayern München hat sich Marco Reus auf seiner Facebook-Seite zu den Spekulationen über einen Wechsel zum Rekordmeister geäußert. Zuvor hatten Sticheleien zwischen den Vereins-Bossen das Bundesliga-Duell am Samstag zusätzlich befeuert.
Roosters feiern 4:1-Erfolg über den Erzrivalen aus Köln
Derby-Sieg
Es war bereits der zweite Saisonerfolg über die Kölner Haie: Mit 4:1 gewannen die Roosters am Freitagabend gegen den Erzrivalen. Und dieser Heimsieg war ein hartes Stück Arbeit: Als die Gäste aus Köln Druck machten, erlöste Kapitän Mike York die Roosters.
Panther bissen spät zu – DEG unterliegt 4:5
Niederlage
Trotz einer Zwei-Tore-Führung konnte die Düsseldorfer EG nicht gewinnen: Als es im Schlussdrittel plötzlich nach einer Verlängerung aussah, schlug der ERC Ingolstadt noch einmal zu. Am Sonntag wartet bereits die nächste Auswärtspartie auf die Düsseldorfer - dieses Mal geht's nach Hamburg.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?