Das aktuelle Wetter NRW 30°C
Ausschreitungen

Essener Derby-Cup von Randale überschattet - Polizei muss eingreifen

11.01.2013 | 19:51 Uhr
Essener Derby-Cup von Randale überschattet - Polizei muss eingreifen
Wie hier auf unserem Archivbild musste auch in Essen die Polizei gegen randalierende Fußballfans vorgehen.Foto: imago

Essen.  Beim Essener Derby-Cup in der Grugahalle ist es zu Ausschreitungen gekommen: Fans des MSV Duisburg und von Rot-Weiss Essen gerieten aneinander und mussten von der Polizei getrennt werden. Auch vor der Halle gab es Auseinandersetzungen.

Leider blieb es beim Derby-Cup nicht immer friedlich. Das Turnier wurde von Ausschreitungen zwischen Essener und Duisburger Hooligans überschattet. Während der Hallenturniers in der Essener Grugahalle gerieten am Freitag beide Fanlager aneinander und konnten erst von einem Großaufgebot der Polizei getrennt werden. MSV-Coach Kosta Runjaic begab sich mutig in den Pulk und versuchte die Randalierer auf Duisburger Seite zu beruhigen.

Kosta Runjaic kommentierte seinen Einsatz wie folgt: "Das hatte nichts mit Mut zu tun, dass ich dazwischen gegangen bin. Bevor etwas passiert wäre, musste ich einfach Verantwortung übernehmen. Zum Glück waren beide Seiten am Ende noch vernünftig." MSV-Torwarttrainer Sven Beuckert griff ebenfalls beherzt ein: "Ich habe nicht überlegt, sondern bin einfach dazwischen gegangen, weil ich dachte, dass ich etwas ausrichten kann. Außerdem glaube ich nicht, dass die Leute einem MSV-Trainer auf die Fresse gehauen hätten. Weil Kosta ja auch kräftig gebaut ist, sind wir entschlossen dazwischen gegangen."

Auch vor der Halle krachte es

Richtig gekracht hat es bereits vor der Halle. Jeweils 20 Personen beider Lager lieferten sich eine im Vorfeld organisierte Auseinandersetzung. Nach RS-Informationen waren die verfeindeten Gruppen am Freitagabend verabredet. Duisburgs Teammanager Michael Meier informierte die Polizei und den Veranstalter bereits bei der Sicherheitskonferenz am Dienstag über die Verabredung. Ein Indiz, dass sich wirklich um eine konzertierte Aktion handelte, ist die Tatsache, dass die MSV-Fans geschlossen anreisten, während die Essener die im Foyer der Grugahalle auf die "Gäste" warteten. Schon dort hätte es fast geknallt. Die Polizei konnte eine Eskalation mit dem Einsatz von Tränengas vermeiden. 

Gefunden auf...
Gefunden auf...

Martin Herms (Reviersport)

Kommentare
12.01.2013
00:31
Essener Derby-Cup von Randale überschattet - Polizei muss eingreifen
von woody19 | #15

Das waren keine Fußballfans, weder vom MSV noch vom RWE. Keiner war als Fan zu erkennen, keine Schals, keine Sticker. Wie eine Hammelherde zogen sie...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Schalke-Trainer Breitenreiter lobt Uchida-Konkurrent Caicara
Fußballticker
Sommerpause ist Wechselzeit. Während der Ball in der Bundesliga ruht, planen die Vereine im Hintergrund die neue Spielzeit. Zum Fußballticker.
Schalke-Manager Heldt stellt 15-seitigen Verhaltenskodex auf
Benimm-Regeln
Die Mannschaft des FC Schalke soll künftig straffer geführt werden. Dafür hat sich Horst Heldt Regeln einfallen lassen, was erlaubt ist und was nicht.
Toni Kroos gründet Stiftung für schwerkranke Kinder
Stiftung
Toni Kroos hat eine eigene Stiftung gegründet, mit der er kranken und todkranken Kindern helfen will. Das Projekt ist "eine Herzensangelegenheit".
Applaus für Breitenreiter - Schalke startet Vorbereitung
Training
Aufgalopp der Schalker Profis bei brütender Hitze: Zwölf Profis und sechs Nachwuchskräfte waren am Donnerstag beim ersten öffentlichen Training dabei.
Diesen Preis halten Fans beim BVB-Trikot für angemessen
Diskussion
Rund 7.500 Exemplare des neuen BVB-Trikots wurden am ersten Verkaufstag abgesetzt. Doch der neue Preis des Jerseys sorgt weiter für Diskussionen.
article
7472782
Essener Derby-Cup von Randale überschattet - Polizei muss eingreifen
Essener Derby-Cup von Randale überschattet - Polizei muss eingreifen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/essener-derby-cup-von-randale-ueberschattet-polizei-muss-eingreifen-id7472782.html
2013-01-11 19:51
Derby-Cup,Randale,Ausschreitungen,Fans,Gewalt,Polizei,Rot-Weiss Essen,MSV Duisburg
Sport