Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Sport

Erneuter Rückschlag für Skirennläufer Feuz

31.10.2012 | 18:30 Uhr

Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz hat einen erneuten gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Eine Entzündung in seinem rekonvaleszenten Knie zwingt ihn zu einer Trainingspause.

Zürich (SID) - Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz hat einen erneuten gesundheitlichen Rückschlag erlitten. Eine Entzündung in seinem rekonvaleszenten Knie zwingt den Zweiten des vergangenen Gesamt-Weltcups zu einer Trainingspause. Seit der Rückkehr aus Sölden verspürte Feuz wieder starke Schmerzen im operierten Knie. Der Befund ergab eine Entzündung im linken Kniegelenk mit starker Flüssigkeitsbildung. In Sölden war Feuz zwar für den Saisonauftakt im Riesenslalom gemeldet, er ging dort aber nicht an den Start.

Beat Feuz muss mit einer mehrwöchigen Trainingspause rechnen und wird somit nicht wie geplant am 10. November ins Trainingslager der Eidgenossen nach Amerika reisen können. Feuz hatte aus dem gleichen Grund bereits das Sommertrainingslager der Schweizer im argentinischen Ushuaia vorzeitig abgebrochen und musste die Heimreise antreten. Der 25-Jährige belegte im vergangenen Winter im Gesamtweltcup Rang zwei hinter Marcel Hirscher aus Österreich.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Aus dem Ressort
Kehl reicht BVB-Kapitänsamt weiter - Hummels als Nachfolger?
BVB-Trainingslager
Mit seinem Rücktritt vom Kapitänsamt bei Borussia Dortmund hat Sebastian Kehl für große Überraschung gesorgt. Sechs Jahre war der 34-Jährige im Amt - wahrscheinlichster Kandidat auf die Nachfolge ist ein frischgebackener Weltmeister.
Protesen-Weitspringer Rehm schreibt EM in Zürich ab
Leichtathletik
Weitspringer Markus Rehm verzichtet auf juristische Mittel gegen seine Nicht-Berücksichtigung für die Leichtathletik-EM in Zürich. Der Paralympics-Sieger sprang am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften weiter als die nichtbehinderte Konkurrenz, wurde vom Verband jedoch nicht nominiert.
Pierre De Wit will sich seinen Platz beim MSV erarbeiten
De Wit
Dass der Stellvertreterposten nicht automatisch ein Freifahrtschein für den Ligabetrieb ist, musste Pierre De Wit bereits beim Auftakt in Regensburg feststellen. Dort musste er zunächst auf die Bank und Tim Albutat den Vortritt lassen. „Ich muss mir meinen Platz erarbeiten“, sagt „Piero“.
Luthe ist bereit für den Saisonstart beim VfL Bochum
Luthe
Andreas Luthe, Torwart und Kapitän des VfL Bochum, sieht sich fit genug für das Spiel gegen Fürth am Samstag. Überhaupt hat Trainer Peter Neururer - Stand jetzt - die Qual der Wahl: „Es wird absolute Härtefälle geben“, sagte er.
RWE vor dem Saisonstart - Zwischen Bedenken und Vorfreude
Fußball-Regionalliga
Auch RWE-Trainer Marc Fascher fiebert dem Saisonstart am Freitag an der Hafenstraße gegen die Sportfreunde Lotte entgegen. Bis dahin muss er sich in der Torhüterfrage entscheiden und den Kapitän bestimmen. So oder so - Fascher erwartet ein "intensives Spiel".