Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Sport

Elf "echte" Marken in Deutschlands Eliteligen

24.01.2013 | 11:54 Uhr

86 Bundesligisten in fünf Ligen - und nur elf "echte" Marken: Zu diesem Ergebnis ist eine umfassende Markenstudie des Deutschen Instituts für Sportmarketing (DISM) gekommen.

Stuttgart (SID) - 86 Bundesligisten in fünf Ligen - und nur elf "echte" Marken: Zu diesem Ergebnis ist eine umfassende Markenstudie des Deutschen Instituts für Sportmarketing (DISM) gekommen. "Viele Sportvereine sehen sich gerne selbst als Marke. Ob sie aber auch tatsächlich eine Marke sind, entscheiden nicht die Vereine selbst, sondern entscheidet alleine die Wahrnehmung der Fans", sagte Professor André Bühler, der Direktor des DISM.

Untersucht wurden die Vereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga, der Handball-Bundesliga (HBL), der Basketball Bundesliga (BBL) und der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Kaum verblüffen dürfte bei einem Blick auf die Ergebnisse, dass Fußball-Rekordmeister Bayern München ganz oben thront und von 92,6 Prozent der 4600 befragten Sportfans als Marke wahrgenommen wird. Dass an zweiter Stelle die Handball-Mannschaft des THW Kiel (78,8) rangiert und Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig (64,7) ähnlich viel Ansehen genießt wie Borussia Dortmund (67,2), dürfte allerdings überraschen.

"Nur Vereine, die ein bestimmtes, einheitliches Vorstellungsbild in den Köpfen der Fans erzeugen, sind echte Marken", erklärte Bühler die Rangliste.

Die elf "echten" Marken: 1. FC Bayern München (92,6 Prozent), 2. THW Kiel (78,8), 3. FC St. Pauli (70,1), 4. Borussia Dortmund (67,2), 5. Bayern München Basketball (66,0), 6. Brose Baskets Bamberg (65,7), 7. Eintracht Braunschweig und Alba Berlin (64,7), 9. Eisbären Berlin (52,4), 10. 1. FC Kaiserslautern (50,9), 11. Schalke 04 (43,4)

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Nichts kann DEG-Coach Kreutzer die Saison noch vermiesen
Kreutzer
Düsseldorfs Trainer Christof Kreutzer ist vor dem vierten Spiel der DEL-Halbfinal-Serie gegen den ERC Ingolstadt voller Zuversicht.
Andrea Petkovic zeigt Traumtennis in der Traummetropole
Tennis
Deutschlands Nummer eins spielt in Miami so gut wie lange nicht. Sie führt das auch auf die bunte Metropole zurück, in der es ihr so sehr gefällt.
Fortunas Defensive lernt das Laufen
Abwehr
Am Ostermontag muss Fortuna beim FC St. Pauli ran. Seit Taskin Aksoy das Sagen hat, traf lediglich Leipzig gegen F95 nach der Pausenunterbrechung.
Felix Bastians bleibt bis 2017 beim VfL Bochum
Bastians
Der VfL zieht seine Option. Der in Bochum geborene Abwehrspieler bleibt weitere zwei Jahre. Bastians: "Zuhause ist es am schönsten!"
Bei RWE übernimmt ein Trainerduo mit Rot-Weiss im Herzen
Rot-Weiss-Essen
Jürgen Lucas und Markus Reiter bilden das Trainerduo, das RWE bis zum Saisonende betreuen wird. Sie wissen: „Wir müssen in Vorleistung treten.“
7516980
Elf "echte" Marken in Deutschlands Eliteligen
Elf "echte" Marken in Deutschlands Eliteligen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/elf-echte-marken-in-deutschlands-eliteligen-id7516980.html
2013-01-24 11:54
Sport