Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Eishockey

Torwart-Ikone Hasek beendet Karriere

09.10.2012 | 21:33 Uhr

Der "Dominator" kehrt nicht mehr aufs Eis zurück: Nach mehr als einem Jahr Spielpause hat die tschechische Eishockey-Ikone Hasek sein endgültiges Karriereende verkündet.

Prag (SID) - Der "Dominator" kehrt nicht mehr aufs Eis zurück: Nach mehr als einem Jahr freiwilliger Spielpause hat die tschechische Eishockey-Ikone Dominik Hasek sein endgültiges Karriereende verkündet. Der mittlerweile 47 Jahre alte Torwart steht ohne Klub da, nachdem auch Verhandlungen mit Klubs aus den unteren US-Ligen scheiterten.

"Ich verstehe ihre Entscheidungen. Ich habe eine ganze Saison lang ausgesetzt", sagte der zweimalige Stanley-Cup-Gewinner, der nach eigenen Angaben zuvor auch mit zwei NHL-Klubs verhandelt hatte. Seine Zukunft plant Hasek ohne den Sport: "Ich werde nach einer neuen Motivation suchen, etwas Kreativem, komplett Neuem. Ich weiß nur, dass es nichts mit Eishockey zu tun haben wird."

Der Olympiasieger von 1998 hatte sich bei seinem Heimatklub in Pardubice fit gehalten. Unter Vertrag stand Hasek zuletzt in der Saison 2010/11 beim russischen KHL-Klub Spartak Moskau. In 19 Jahren NHL war der Tscheche sechsmal zum besten Torhüter und zweimal sogar zum besten Spieler der Liga gewählt worden. Die Stanley-Cup-Siege holte er mit den Detroit Red Wings.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Die Düsseldorfer EG will auf Abstand gehen
Vorbericht
Die Düsseldorfer EG steht erstmals seit zwei Jahren wieder vor den beiden rheinischen Rivalen Köln und Krefeld. Diese Rolle wollen die Rot-Gelben so schnell nicht mehr hergeben. Am Freitag treten sie beim DEL-Schlusslicht Straubing Tigers an, am Sonntag kommen die Krefelder nach Düsseldorf.
Roosters fordern die beiden Top-Mannschaften der DEL
Vorbericht
Die Roosters fordern in der Deutschen Eishockey-Liga DEL die Ligaspitze! Am Sonntag gastiert mit den Adlern Mannheim der Tabellenführer am Seilersee, zunächst aber geht es an diesem Freitag für die Sauerländer in München gegen den Tabellenzweiten.
Manuel Strodel wird zum „Mr. Hattrick“ der DEG
Eishockey
Der 22-jährige DEG-Stürmer erzielte am Dienstagabend beim 5:2-Erfolg über die Eisbären Berlin seinen ersten Dreierpack im Profibereich. In der DNL war dem Youngster dieses Kunststück ebenfalls einmal gelungen.
DEL-Schlusslicht Straubing stellt Stürmer Flache frei
Eishockey
Die Straubing Tigers haben sich von Stürmer Peter Flache getrennt. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bekanntgab, wurde der 32-Jährige freigestellt und vom Training des Tabellenschlusslichts ausgeschlossen.
Wild Wings suchen Coach: Krupp und Laporte interessiert
Eishockey
Der frühere Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp und der langjährige DEL-Coach Benoit Laporte sind einer Anstellung bei den Schwenninger Wild Wings nicht abgeneigt.