Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Eishockey

Topscorer Milley bleibt in Wolfsburg

17.01.2013 | 15:54 Uhr

Topscorer Norm Milley stürmt auch künftig für den EHC Wolfsburg. Der 32-jährige Kanadier verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2015.

Wolfsburg (SID) - Topscorer Norm Milley stürmt auch künftig für den EHC Wolfsburg in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der 32-jährige Kanadier verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Niedersachsen vorzeitig bis 2015. Milley hat sich seit seinem Wechsel nach Wolfsburg 2008 zur wichtigsten Offensivkraft entwickelt. In 276 DEL-Spielen verbuchte er 73 Tore und 190 Vorlagen. Mit 58 Punkten war er in der vergangenen Saison Topscorer der Liga.

"Wir sind sehr froh, dass wir die anfangs doch etwas schwierig verlaufenden Verhandlungen zu einem für alle sehr positiven Abschluss bringen konnten", sagte Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf: "Er ist einer der komplettesten Spieler in der Liga, der mit seinen Pässen und seiner Spielintelligenz auch seine Mitspieler besser macht."

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Gegen Ex-Klub Iserlohn Roosters will Michael Wolf siegen
Eishockey
Dieser Anruf aus der ehemaligen Heimat kam für ihn natürlich nicht wirklich überraschend. Wenn Michael Wolf am Freitag mit dem EHC Red Bulls München auf seinen Ex-Klub trifft, ist das ein besonderes Ereignis, das zu einem Vorabgespräch einlädt.
Schütz sieht EHC München nur als Zwischenstation
Eishockey
Nationalspieler Felix Schütz sieht trotz seines Wechsel zum EHC München seine Zukunft in der osteuropäischen Eliteliga KHL.
Die Düsseldorfer EG ist noch auf der Suche nach Konstanz
Nachlese
Die Düsseldorfer EG hadert nach der 3:4-Niederlage gegen die Roten Bullen aus München noch mit ihrer Leistung über die vollen 60 Spielminuten, hofft jedoch auf mehr Stabilität durch die Rückkehr der Verteidiger Kurt Davis (Daumenbruch) und Stephan Daschner (Schambeinentzündung).
Auf die Iserlohn Roosters kommt noch reichlich Arbeit zu
Analyse
Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge für die Iserlohn Roosters. "Es dauert, bis die Automatismen funktionieren", erklärt Jari Pasanen. In Hinblick auf das Spiel am Freitag in München hofft der Eishockey-Coach auf Jeff Giuliano. Sorgen bereitet hingegen der Zustand von Colten Teubert.
Freezers in der Krise - Trainer Laporte bleibt gelassen
Eishockey
Die Stimmung in der Kabine der Hamburg Freezers war mies. "Ich weiß nicht, was gerade bei uns los ist", sagte Nationalspieler Thomas Oppenheimer kopfschüttelnd nach dem 1:3 gegen die Kölner Haie.