Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Eishockey

Sturm dachte ans Aufhören und hofft auf Vertrag

13.11.2012 | 18:37 Uhr

Der deutsche NHL-Rekordspieler Marco Sturm hat in der Sommerpause daran gedacht, seinen Eishockeyschläger an den Nagel zu hängen.

Straubing (SID) - Der deutsche NHL-Rekordspieler Marco Sturm hat in der Sommerpause daran gedacht, seinen Eishockeyschläger an den Nagel zu hängen. "Im Sommer gab es schon ab und zu Phasen, wo ich natürlich auch an das Karriere-Ende gedacht habe", sagte der 34-Jährige dem Fachblatt Eishockey News, "die Beschwerden sowie Schmerzen gingen nicht weg und natürlich denkst du da auch ans Aufhören."

Derzeit fühle er sich jedoch nach überstandenen Knieproblemen wieder fit und hält sich in Florida mit anderen Profis aus der nordamerikanischen Profiliga NHL bereit für das Ende des Lockouts. In der NHL sind die Spieler derzeit wegen des Tarifstreits ausgesperrt. Die Verhandlungen zwischen der Liga und der Spielergewerkschaft NHLPA laufen.

Marco Sturm ist nach einer Odyssee mit fünf Vereinen binnen zwei Jahren derzeit vereinslos. Zuletzt war er für die Florida Panthers aktiv. Doch der Dingolfinger hofft auf einen neuen Vertrag. "Im Sommer gab es bereits losen Kontakt zu einigen Klubs, aber mit dem Lockout hat sich das zerschlagen", sagte Sturm, den eine Marke besonders anspornt: "Die 1000 NHL-Spiele würde ich liebend gerne noch voll machen. Ich traue mir ein, zwei Jahre in der NHL durchaus noch zu. Sturm hat bislang 938 NHL-Spiele bestritten.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Ex-DEG-Stürmer Justin Bostrom wechselt nach Schweden
Bostrom
Justin Bostrom schließt sich zur kommenden Spielzeit dem schwedischen Zweitligisten Rögle BK an. Der US-Amerikaner hatte in der letzten Saison in 44 Spielen zwölf Tore für die Düsseldorfer EG erzielt und in der Saison 2012/13 das magische Dreieck mit Travis Turnbull und Calle Ridderwall gebildet.
Ryan Button sorgt für Tiefe
Eishockey
Die Roosters haben sich entschieden, neben den bislang geplanten Verpflichtungen noch einen weiteren Neuzugang unter Vertrag zu nehmen und vom Calder-Cup-Sieger Texas Stars aus der nordamerikanischen AHL den 23-jährigen Ryan Button verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen...
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Nationalspieler Festerling bis 2018 in Hamburg
Eishockey
Nationalspieler Garret Festerling hat seinen Vertrag mit den Hamburg Freezers vorzeitig verlängert. Der 28 Jahre alte Center unterschrieb einen bis 2018 gültigen Kontrakt, teilte der DEL-Club mit.
Davies und Turnbull - DEG-Freunde auf Titeljagd
Eishockey
Zur Saison 2004/05 trennten sich mit dem Weg auf’s College ihre Wege. Der Kontakt riss jedoch nie ab. Geimeinsam wollen DEG-Neuzugang Michael Davies und Travis Turnbull die Rot-Gelben wieder an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga bringen.