Stürmt Marcel Brandt künftig für die Düsseldorfer EG?

Marcel Brandt soll schon bei der DEG unterschrieben worden.
Marcel Brandt soll schon bei der DEG unterschrieben worden.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Der Straubinger soll bei den Düsseldorfern bereits einen Zweijahresvertrag unterschrieben haben, nachdem er in Niederbayern keine Rolle mehr spielt.

Düsseldorf.. Können sich die Fans der DEG ab der kommenden Saison über ein neues Stürmertalent freuen? Die Mannschaft von Cheftrainer Christof Kreutzer scheint jedenfalls bereits den ersten Neuzugang für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) unter Dach und Fach zu haben. Marcel Brandt vom Ligakonkurrenten Straubing Tigers soll in Düsseldorf schon einen Zweijahresvertrag unterschrieben haben. Coach Kreutzer wollte dies gestern auf NRZ-Nachfrage nicht bestätigen: „Kein Kommentar!“

Der 22-jährige Brandt hatte seine sportliche Zukunft eigentlich in Niederbayern gesehen und beim Tabellenvorletzten seinen Kontrakt trotz vorliegender, lukrativer Offerten anderer Vereine bis 2017 verlängert. Nach der Unterschrift gab es allerdings einen Trainerwechsel, der sich nicht gerade förderlich auf Brandts Rolle im Team auswirkte. Unter Larry Mitchell, der auf Ex-Coach Rob Wilson und die Interimslösung Bernhard Englbrecht folgte, spielt der Angreifer derzeit nur noch eine untergeordnete Rolle und wurde zwischenzeitlich an den Kooperationspartner, das DEL2-Kellerkind ESV Kaufbeuren ausgeliehen.

Hauptaugenmerk auf junge Talente

Eine Situation, mit der sich Marcel Brandt, der in Straubing seine dritte Saison bestreitet, sicherlich nicht abfinden will und deshalb wohl sein Glück bei einem neuen Verein sucht, der DEG. Dabei passt der Stürmer perfekt in das Anforderungsprofil der Düsseldorfer, die ihr Hauptaugenmerk auf junge, deutsche Talente richten.

In der laufenden Saison kam Marcel Brandt, der bis vor drei Jahren noch für seinen Jugendverein EV Regensburg spielte, bislang in 41 Partien für die Straubing Tigers zum Einsatz. Dabei erzielte er drei Tore und bereitete insgesamt sechs Treffer vor.

Übrigens: DEG-Verteidiger Bernhard Ebner musste sich mit der deutschen Nationalmannschaft im Auftaktspiel beim „Slovakia Cup“ Gastgeber Slowakei mit 1:4 geschlagen geben.