Bassen und Lavallée bleiben bei Iserlohn Roosters

Chad Bassen wechselte vor der Saison aus Wolfsburg an den Seilersee. Der 31-Jährige hat seinen Vertrag bei den Roosters verlängert.
Chad Bassen wechselte vor der Saison aus Wolfsburg an den Seilersee. Der 31-Jährige hat seinen Vertrag bei den Roosters verlängert.
Foto: imago
Manager Karsten Mende hat die Verhandlungen mit den Spielern erfolgreich abgeschlossen. Chad Bassen fühlt sich bei den Roosters "unglaublich wohl".

Iserlohn.. Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit zwei weiteren Leistungsträgern des aktuellen Kaders verlängert. Manager Karsten Mende konnte die Gespräche mit Chad Bassen und Kevin Lavallée zu einem positiven Ende führen. „Beide Spieler haben die in sie gesteckten Erwartungen mehr als erfüllt. Wir sind sehr froh, auch in Zukunft mit ihnen arbeiten zu können“, so Mende. Lavallée wird eine Saison, Bassen sogar zwei weitere Spielzeiten am Seilersee verbringen.

„Die Rahmenbedingungen sind hervorragend, ich fühle mich unglaublich wohl. Dazu kommt das hervorragende Zusammenspiel mit meinen Reihenkollegen - alles perfekt“, betonte Bassen. Der 31-jährige wechselte vor der laufenden Saison aus Wolfsburg an den Seilersee. Mit elf Treffern und elf Assists steht er kurz davor, an seine bislang punktbeste Saison anzuknüpfen.

Trainer Pasanen ist zufrieden

Aus Sicht von Verteidiger Kevin Lavallée ist der Verbleib in Iserlohn ebenfalls eine Entscheidung, die sich in den vergangenen Wochen angebahnt hat. „Das Vertrauen, das man mir hier vor allem von Seiten der Trainer entgegenbringt, sorgt für meine konstanten Leistungen“, so der 33-Jährige, der von den Hamburg Freezers kam. „Wir sind sehr zufrieden, zwei weitere Mosaiksteine zu unserem Kader für die kommende Saison hinzufügen zu können“, so Trainer Jari Pasanen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE