Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Eishockey

Red Bull steigt beim EHC München ein

20.05.2012 | 11:34 Uhr

Das drohende Aus für den Standort München in der DEL ist abgewendet: Am Sonntag gab der EHC München den Einstieg des Energy-Drink-Herstellers Red Bull bekannt.

München (SID) - Das drohende Aus für den Standort München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist abgewendet: Am Sonntag gab der finanziell angeschlagene EHC München den Einstieg des Energy-Drink-Herstellers Red Bull bekannt. Die Kooperation ist zunächst nur für die kommende Spielzeit ausgelegt. Der DEB-Pokalsieger von 2009 wird damit in der Spielzeit 2012/13 unter dem Namen EHC Red Bull München antreten. Gleichzeitig ordnete der Klub seine Beteiligungsverhältnisse neu.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Eisbären-Trainer coacht Team Canada bei Deutschland-Cup
Eishockey
Jeff Tomlinson, der Trainer der Berliner Eisbären, ist vom kanadischen Eishockey-Verband zum Headcoach des Team Canada für den Deutschland Cup vom 7. bis 9. November in München berufen worden.
Erster Champions League Sieg für die Hamburg Freezers
Eishockey
Die Hamburg Freezers haben im letzten Gruppenspiel der Champions Hockey League ihren ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin setzte sich am Dienstagabend im sportlich unbedeutenden Duell mit den Nottingham Panthers souverän mit 6:0 (1:0, 5:0, 0:0) durch. Torschützen vor 4210...
DEB präsentiert Ergebnisse der Bilanzprüfung
Eishockey
Der finanziell angeschlagene Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hat erstmals die Ergebnisse der Bilanzprüfung der vergangenen Jahre bei einem Treffen mit Landesverbänden und Ligen offengelegt. Das teilte der DEB mit.
München festigt PLatz zwei - Eisbären verlieren
Eishockey
Mannheim hat seine Spitzenreiter-Position in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit fünf Punkten Vorsprung ohne Probleme verteidigt. Die Adler (33 Punkte) besiegten am 14. Spieltag die Krefeld Pinguine vor 9600 Zuschauern souverän mit 5:1 und hielten den Abstand zum EHC München.
Haie beenden Negativserie - Mannheim verliert in Hamburg
Eishockey
Mit einem Zittersieg haben die Kölner Haie ihre Niederlagenserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beendet. Nach zuvor acht Liga-Pleiten nacheinander kämpfte der Vizemeister der Vorsaison den EHC München mit 2:1 in der Verlängerung nieder.