Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Eishockey

NHL-Tarifstreit: 8-Stunden-Gespräch ohne Ergebnis

07.11.2012 | 10:21 Uhr

Im Kampf um die Rettung der Saison hat auch ein 8-Stunden-Gespräch zwischen der Eishockey-Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA am Dienstag noch keine Einigung erbracht.

New York (SID) - Im Kampf um die Rettung der Saison hat auch ein 8-Stunden-Gespräch zwischen der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA am Dienstag noch keine Einigung erbracht. Details wurden nicht bekannt. Beide Parteien verständigten sich jedoch darauf, die Sitzung am Runden Tisch am Mittwoch fortzusetzen.

"Die Liga wird keine substanziellen Einzelheiten unserer Diskussion bekannt geben, zumal wir am Mittwoch erneut tagen", teilte der stellvertretende NHL-Commissioner Bill Daly in einer Erklärung mit.

Die Saison hätte ursprünglich am 10. Oktober beginnen sollen. Mangels einer Einigung wurden bereits alle Spiele bis zum 30. November abgesagt. Am vergangenen Freitag wurde auch das für den Neujahrstag angesetzte Winter Classic, das traditionelle Freiluftspiel, zwischen den Detroit Red Wings und den Toronto Maple Leafs vor erwarteten 110.000 Zuschauern als Folge des Arbeitskampfes gestrichen.

Seit dem 15. September sind die NHL-Profis von ihren Klubs ausgesperrt, weil sich beide Seiten nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen konnten. Es geht um die Verteilung der jährlichen Gesamteinnahmen von rund 3,3 Milliarden Dollar.

Mehr als hundert NHL-Profis spielen derzeit für europäische Klubs, auch für deutsche Vereine. Bereits in den Spielzeiten 1994/95 und 2004/05 hatten sich Liga und Spielergewerkschaft nicht auf einen Arbeitsvertrag einigen können. Beim ersten Lockout fiel nur ein Teil der Saison aus, 2004/05 wurde die gesamte Spielzeit abgesagt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Vantuch oder Ihnacak - Die Entscheidung bei der DEG naht
Eishockey
Die Try-out-Spieler Lukas Vantuch und Brian Ihnacak wussten im Trainingslager zu überzeugen – aber nur einer kann bleiben. DEG-Coach Christof Kreutzer wartet das Turnier in Garmisch ab. Bleibt die Frage, welcher Spielertypen gebraucht wird und wer charakterlich besser ins Team passt?
Freezers-Stürmer Madsen verletzt
Eishockey
Die Hamburg Freezers müssen bis zu acht Wochen auf ihren Stürmer Morten Madsen verzichten.
Torwarttrainer Niemic übernimmt bei der DEG eine Doppelrolle
DEG-Nachwuchs
Die Düsseldorfer EG hat in der neuen Spielzeit einen Torwarttrainer. Andreas Niemic betreut bereits seit 26 Jahren den Nachwuchs und kümmert sich nun auch um Bobby Goepfert und Lukas Lang sowie Benedict Roßberg.
Erste Tests offenbaren bei den Roosters viele gute Ansätze
Vorbereitung
Die vorübergehende Testspiel-Bilanz der Iserlohn Roosters kann sich sehen lassen: Drei Spiele, drei Siege. Von Trainer Jari Pasanan gab es dafür viel Lob: "Die Jungs haben ihre Hausaufgaben gemacht." Nun folgt eine harte Trainingswoche.
Schlag auf den rechten Daumen - DEG bangt um Davis
DEG intern
Am Samstag musste DEG-Verteidiger Kurt Davis im Testspiel gegen den EV Zug im letzten Drittel wegen einer Verletzung passen. In den DEG-Splittern geht es außerdem um die Nachwuchsförderung des EV Zug, ein Vorbereitungsdebüt und viel mehr.