Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Eishockey

NHL-Tarifstreit: 8-Stunden-Gespräch ohne Ergebnis

07.11.2012 | 10:21 Uhr

Im Kampf um die Rettung der Saison hat auch ein 8-Stunden-Gespräch zwischen der Eishockey-Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA am Dienstag noch keine Einigung erbracht.

New York (SID) - Im Kampf um die Rettung der Saison hat auch ein 8-Stunden-Gespräch zwischen der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA am Dienstag noch keine Einigung erbracht. Details wurden nicht bekannt. Beide Parteien verständigten sich jedoch darauf, die Sitzung am Runden Tisch am Mittwoch fortzusetzen.

"Die Liga wird keine substanziellen Einzelheiten unserer Diskussion bekannt geben, zumal wir am Mittwoch erneut tagen", teilte der stellvertretende NHL-Commissioner Bill Daly in einer Erklärung mit.

Die Saison hätte ursprünglich am 10. Oktober beginnen sollen. Mangels einer Einigung wurden bereits alle Spiele bis zum 30. November abgesagt. Am vergangenen Freitag wurde auch das für den Neujahrstag angesetzte Winter Classic, das traditionelle Freiluftspiel, zwischen den Detroit Red Wings und den Toronto Maple Leafs vor erwarteten 110.000 Zuschauern als Folge des Arbeitskampfes gestrichen.

Seit dem 15. September sind die NHL-Profis von ihren Klubs ausgesperrt, weil sich beide Seiten nicht auf einen neuen Tarifvertrag einigen konnten. Es geht um die Verteilung der jährlichen Gesamteinnahmen von rund 3,3 Milliarden Dollar.

Mehr als hundert NHL-Profis spielen derzeit für europäische Klubs, auch für deutsche Vereine. Bereits in den Spielzeiten 1994/95 und 2004/05 hatten sich Liga und Spielergewerkschaft nicht auf einen Arbeitsvertrag einigen können. Beim ersten Lockout fiel nur ein Teil der Saison aus, 2004/05 wurde die gesamte Spielzeit abgesagt.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Ex-DEG-Stürmer Justin Bostrom wechselt nach Schweden
Bostrom
Justin Bostrom schließt sich zur kommenden Spielzeit dem schwedischen Zweitligisten Rögle BK an. Der US-Amerikaner hatte in der letzten Saison in 44 Spielen zwölf Tore für die Düsseldorfer EG erzielt und in der Saison 2012/13 das magische Dreieck mit Travis Turnbull und Calle Ridderwall gebildet.
Ryan Button sorgt für Tiefe
Eishockey
Die Roosters haben sich entschieden, neben den bislang geplanten Verpflichtungen noch einen weiteren Neuzugang unter Vertrag zu nehmen und vom Calder-Cup-Sieger Texas Stars aus der nordamerikanischen AHL den 23-jährigen Ryan Button verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen...
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Nationalspieler Festerling bis 2018 in Hamburg
Eishockey
Nationalspieler Garret Festerling hat seinen Vertrag mit den Hamburg Freezers vorzeitig verlängert. Der 28 Jahre alte Center unterschrieb einen bis 2018 gültigen Kontrakt, teilte der DEL-Club mit.
Davies und Turnbull - DEG-Freunde auf Titeljagd
Eishockey
Zur Saison 2004/05 trennten sich mit dem Weg auf’s College ihre Wege. Der Kontakt riss jedoch nie ab. Geimeinsam wollen DEG-Neuzugang Michael Davies und Travis Turnbull die Rot-Gelben wieder an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga bringen.