Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Eishockey

Neuanfang in München ohne Kapitän Julien

21.05.2012 | 11:38 Uhr

Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden.

München (SID) - Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden. "Seine familiäre Situation lässt eine andere Entscheidung nicht zu. Er war ein Traum-Kapitän", sagte EHC-Manager Christian Winkler, künftig Co-Geschäftsführer, der Münchner AZ.

Ansonsten bezeichnete Winkler die Rettung der finanziell schwer angeschlagenen Münchner durch den Einstieg des Energy-Drink-Herstellers Red Bull "als einen der schönsten Tage in meinem Leben. Der EHC war tot. Dass Red Bull den EHC wiederauferstehen lässt, ist einfach großartig."

Er werde sich jetzt daran machen, "junge, hungrige Spieler zu verpflichten, die uns mit ihrem Biss weiterhelfen", sagte Winkler weiter: "Wenn jetzt auch noch die Politik und Wirtschaft klar sagen: Ja, wir wollen Eishockey in München wirklich haben und den Worten der letzten Zeit auch Taten folgen lassen, dann können wir hier gemeinsam Großes erschaffen." Die Rettung sei deshalb "nur der erste Schritt".

Die Kooperation ist zunächst nur für die kommende Spielzeit ausgelegt. Der Pokalsieger von 2009 wird damit in der Spielzeit 2012/13 unter dem Namen EHC Red Bull München antreten. Gleichzeitig ordnete der Klub seine Beteiligungsverhältnisse neu, Michael Phillips ist nun Alleingesellschafter.

Der EHC hatte in der vergangenen Saison als Elfter die Play-offs der DEL verpasst.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Manuel Strodel wird zum „Mr. Hattrick“ der DEG
Eishockey
Der 22-jährige DEG-Stürmer erzielte am Dienstagabend beim 5:2-Erfolg über die Eisbären Berlin seinen ersten Dreierpack im Profibereich. In der DNL war dem Youngster dieses Kunststück ebenfalls einmal gelungen.
DEL-Schlusslicht Straubing stellt Stürmer Flache frei
Eishockey
Die Straubing Tigers haben sich von Stürmer Peter Flache getrennt. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bekanntgab, wurde der 32-Jährige freigestellt und vom Training des Tabellenschlusslichts ausgeschlossen.
Wild Wings suchen Coach: Krupp und Laporte interessiert
Eishockey
Der frühere Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp und der langjährige DEL-Coach Benoit Laporte sind einer Anstellung bei den Schwenninger Wild Wings nicht abgeneigt.
DEG-Youngster Strodel schoss die Eisbären ab
DEG
Der DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin hat seine kleine Siegesserie nicht fortsetzen können. Nach zuletzt zwei Erfolgen kassierten die Hauptstädter bei der Düsseldorfer EG vor 4670 Zuschauern eine 2:5-Niederlage. Der 22-Jährige Strodel traf dreimal.
München verkürzt Abstand zu Spitzenreiter Mannheim
Eishockey
Der EHC München hat den Abstand in der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zum Spitzenreiter Adler Mannheim auf zwei Punkte verkürzt. Die Münchner schlugen die Krefeld Pinguine 4:2 durch Treffer von Alexander Barta, Jonathan DiSalvatore, Garrett Roe und Richard Regehr.