Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Eishockey

Neuanfang in München ohne Kapitän Julien

21.05.2012 | 11:38 Uhr

Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden.

München (SID) - Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden. "Seine familiäre Situation lässt eine andere Entscheidung nicht zu. Er war ein Traum-Kapitän", sagte EHC-Manager Christian Winkler, künftig Co-Geschäftsführer, der Münchner AZ.

Ansonsten bezeichnete Winkler die Rettung der finanziell schwer angeschlagenen Münchner durch den Einstieg des Energy-Drink-Herstellers Red Bull "als einen der schönsten Tage in meinem Leben. Der EHC war tot. Dass Red Bull den EHC wiederauferstehen lässt, ist einfach großartig."

Er werde sich jetzt daran machen, "junge, hungrige Spieler zu verpflichten, die uns mit ihrem Biss weiterhelfen", sagte Winkler weiter: "Wenn jetzt auch noch die Politik und Wirtschaft klar sagen: Ja, wir wollen Eishockey in München wirklich haben und den Worten der letzten Zeit auch Taten folgen lassen, dann können wir hier gemeinsam Großes erschaffen." Die Rettung sei deshalb "nur der erste Schritt".

Die Kooperation ist zunächst nur für die kommende Spielzeit ausgelegt. Der Pokalsieger von 2009 wird damit in der Spielzeit 2012/13 unter dem Namen EHC Red Bull München antreten. Gleichzeitig ordnete der Klub seine Beteiligungsverhältnisse neu, Michael Phillips ist nun Alleingesellschafter.

Der EHC hatte in der vergangenen Saison als Elfter die Play-offs der DEL verpasst.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Eisbären-Neuzugang Noebels denkt weiter an NHL
Eishockey
Die NHL bleibt in seinem Kopf - auch in Berlin. Für einen Einsatz in der besten Eishockey-Liga der Welt hat es für Marcel Noebels bislang nicht gereicht. Nach fast fünf Jahren in Übersee kehrte der 22-Jährige deswegen erst einmal nach Deutschland zurück.
Haie-Coach Sundblad hört als Co-Trainer beim DEB auf
Eishockey
Der neue Haie-Coach Niklas Sundblad hat seinen Posten als Assistenztrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft aufgegeben. Der Schwede will sich ab sofort auf seine Aufgabe in Köln konzentrieren, wie der Tabellen-Vorletzte der DEL mitteilte.
DEG-Stammkeeper Goepfert wagt nach Verletzung erste Schritte
Goepfert
Nach seiner Hüftverletzung stand der DEG-Torwart Bobby Goepfert erstmals wieder auf dem Eis. Coach Christof Kreutzer mahnt: Vor einer Rückkehr ins Team solle er erst Stabilität zurückgewinnen. Noch weiter von einem Comeback entfernt ist allerdings Stürmer Dominik Daxlberger.
Bei der DEG stehen die Führungsspieler in der Pflicht
Vorbericht
In den entscheidenden Momenten fehlt noch der Killerinstinkt, um endlich auch in der Ferne zu punkten. Dies soll sich Freitag in Nürnberg und Sonntag in Straubing ändern. Beskorowany zurück im Tor, Rotation im Angriff nach der Sperre von Strodel.
Hamburg Freezers deklassieren Augsburger Panther 5:0
Eishockey
Die Hamburg Freezers haben am Dienstagabend den dritten Sieg in Folge eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bezwang vor 5590 Zuschauern die Augsburger Panther souverän mit 5:0 (1:0, 2:0, 2:0).