Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Eishockey

Lettland und Dänemark wollen gemeinsame WM

07.11.2012 | 18:05 Uhr

Deutschlands Konkurrenz hat sich im Rennen um die WM 2017 zusammengeschlossen. Lettland und Dänemark, die sich bislang einzeln beworben hatten, treten nun gemeinsam an.

Riga (SID) - Die Konkurrenz des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) hat sich im Rennen um die Ausrichtung der WM 2017 zusammengeschlossen. Lettland und Dänemark, die sich bislang einzeln beworben hatten, treten nun gemeinsam an. Dies teilte der lettische Eishockeyverband LHF in Riga mit. Bei einem Zuschlag wären die möglichen Spielorte Riga und die dänische Hauptstadt Kopenhagen, wo den Planungen zufolge auch das Endspiel und die beiden Halbfinals stattfinden sollen.

Auch der DEB hatte sich frühzeitig für eine Doppelbewerbung mit Frankreich ausgesprochen. Die Entscheidung über den deutschen Spielort soll noch in diesem Monat fallen, als mögliche Kandidaten stehen Berlin und Köln zur Wahl. Der Eishockey-Weltverband IIHF wird seine Entscheidung über die Vergabe im Rahmen der nächsten WM in Stockholm im kommenden Jahr verkünden.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
Aus dem Ressort
Russische Eishockey-Legende Tichonow gestorben
Eishockey
Die russische Eishockey-Legende Viktor Tichonow ist im Alter von 84 Jahren in Moskau gestorben. Tichonow sei in der Nacht in einer Klinik einer langen Krankheit erlegen, sagte der Generaldirektor von Tichonows Heimatverein ZSKA Moskau, Igor Jesmantowitsch, der Agentur R-Sport.
Düsseldorfer EG biss sich an Krefeld die Zähne aus
Spielbericht
Im Straßenbahn-Derby kassierte die Düsseldorfer EG mit dem 0:1 bereits ihre elfte Niederlage in Serie gegen die Krefelder Pinguine. Auch eine drückende Überlegenheit im Schlussdrittel half der DEG nicht.
3:4 - Roosters gingen nach großem Kampf traurig vom Eis
Spielbericht
Die Roosters hatten den Sieg gegen den Tabellenführer Mannheim vor Augen, zweimal lagen sie mit zwei Treffern vorn. Doch sie versäumten es, den Sack zuzumachen, konnten schließlich dem enormen Druck der Adler Mannheim nicht standhalten und verloren 3:4.
Rückschlag für Eisbären - Mannheim und München siegen
Eishockey
Die Adler Mannheim haben die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durch ein 4:3 nach Verlängerung in Iserlohn knapp verteidigt. Sinan Akdag machte den entscheidenden Treffer nach 2:52 Minuten der Overtime und schloss damit eine erfolgreiche Aufholjagd ab.