Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Eishockey

L.A. Kings bauen Finalführung auf 2:0 aus

03.06.2012 | 08:24 Uhr

Die Los Angeles Kings stehen nach einem weiteren Play-off-Rekord dicht vor ihrem ersten Titelgewinn in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL.

Newark (SID) - Die Los Angeles Kings stehen nach einem weiteren Play-off-Rekord dicht vor ihrem ersten Titelgewinn in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Die Kalifornier gewannen im Kampf um den begehrten Stanley Cup das zweite Endspiel bei den New Jersey Devils mit 2:1 nach Verlängerung und führen in der Best-of-seven-Serie mit 2:0. Mit dem Erfolg verließen die Kings das Eis auch in ihrem zehnten Play-off-Auswärtsspiel des Jahres als Sieger und stellten damit einen Rekord auf. Der kanadische Center Jeff Carter erzielte nach 13:42 Minuten in der Verlängerung den Siegtreffer. "Wir werden diesen einen Abend genießen, aber dann müssen wir ihn hinter uns bringen", sagte Matchwinner Carter.

In ihrem zweiten NHL-Finale nach 1993 gingen die Kings nach 7:49 Minuten durch Drew Doughty in Führung. Der Verteidiger schnappte sich den Puck in der eigenen Hälfte, rannte alleine über die komplette Eisfläche und ließ New Jerseys Torwartlegende Martin Brodeur keine Chance. Die Gastgeber, die zum fünften Mal im Endspiel stehen, hatten danach mehr vom Spiel, mussten nach einem torlosen Mitteldrittel aber bis in den Schlussabschnitt warten, ehe Ryan Carter nach 2:59 Minuten den Ausgleich erzielte.

Zum ersten Mal in 61 Jahren wurden die ersten beiden Endspiele um den Stanley Cup in der Verlängerung entschieden. Bereits am Montag kann sich das Team aus Los Angeles, das lediglich als achtbeste Mannschaft im Westen in die Play-offs eingezogen war, in der heimischen Halle mit einem weiteren Sieg den ersten Matchball sichern.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Teamgeist soll den Roosters den Weg in die Top Ten ebnen
Ausblick
Am Anfang der nächsten Woche geht es erstmals aufs Eis für die Iserlohn Roosters. Noch gibt es eine offene Position im Sturm, aber auch schon die klare Zielsetzung, unter die besten Zehn der Liga zu kommen. Coach Pasanen: „Die Liga wird enger, jeder kann jeden schlagen.“
Mike York will mit den Iserlohn Roosters wieder angreifen
Roosters
Am Wochenende kommt der im Januar verletzte Spieler der Iserlohn Roosters, Mike York, zurück ins Sauerland, um mit seinem DEL-Team die Vorbereitung auf die neue Saison zu beginnen. Der Amerikaner hat sich fest vorgenommen, mit seiner Mannschaft erneut die Play-offs zu erreichen.
Leiden eines Profis - Stefan Ustorf lebt mit Schmerzen
Eishockey
Stefan Ustorf quält sich noch immer. Helles Licht, Lärm oder Menschenmassen verträgt der neue Sportdirektor der Eisbären Berlin auch zweieinhalb Jahre nach einem Check in einem Eishockey-Spiel nicht.
Lukas Vantuch erhält einen Kurzzeitvertrag bei der DEG
DEG-Neuzugang
Der 27-jährige Tscheche lief in der vergangenen Saison für den Zweitligisten EV Landshut auf und bringt ein Gardemaß von 1,95 Metern mit. 2005 wurde der Angreifer von den Boston Bruins gedraftet, kam in der National Hockey League jedoch nie zum Zug.
Ex-DEG-Stürmer Justin Bostrom wechselt nach Schweden
Bostrom
Justin Bostrom schließt sich zur kommenden Spielzeit dem schwedischen Zweitligisten Rögle BK an. Der US-Amerikaner hatte in der letzten Saison in 44 Spielen zwölf Tore für die Düsseldorfer EG erzielt und in der Saison 2012/13 das magische Dreieck mit Travis Turnbull und Calle Ridderwall gebildet.