Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Eishockey

L.A. Kings bauen Finalführung auf 2:0 aus

03.06.2012 | 08:24 Uhr

Die Los Angeles Kings stehen nach einem weiteren Play-off-Rekord dicht vor ihrem ersten Titelgewinn in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL.

Newark (SID) - Die Los Angeles Kings stehen nach einem weiteren Play-off-Rekord dicht vor ihrem ersten Titelgewinn in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Die Kalifornier gewannen im Kampf um den begehrten Stanley Cup das zweite Endspiel bei den New Jersey Devils mit 2:1 nach Verlängerung und führen in der Best-of-seven-Serie mit 2:0. Mit dem Erfolg verließen die Kings das Eis auch in ihrem zehnten Play-off-Auswärtsspiel des Jahres als Sieger und stellten damit einen Rekord auf. Der kanadische Center Jeff Carter erzielte nach 13:42 Minuten in der Verlängerung den Siegtreffer. "Wir werden diesen einen Abend genießen, aber dann müssen wir ihn hinter uns bringen", sagte Matchwinner Carter.

In ihrem zweiten NHL-Finale nach 1993 gingen die Kings nach 7:49 Minuten durch Drew Doughty in Führung. Der Verteidiger schnappte sich den Puck in der eigenen Hälfte, rannte alleine über die komplette Eisfläche und ließ New Jerseys Torwartlegende Martin Brodeur keine Chance. Die Gastgeber, die zum fünften Mal im Endspiel stehen, hatten danach mehr vom Spiel, mussten nach einem torlosen Mitteldrittel aber bis in den Schlussabschnitt warten, ehe Ryan Carter nach 2:59 Minuten den Ausgleich erzielte.

Zum ersten Mal in 61 Jahren wurden die ersten beiden Endspiele um den Stanley Cup in der Verlängerung entschieden. Bereits am Montag kann sich das Team aus Los Angeles, das lediglich als achtbeste Mannschaft im Westen in die Play-offs eingezogen war, in der heimischen Halle mit einem weiteren Sieg den ersten Matchball sichern.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Co fordert Chef - Zwei frühere Kollegen im DEL-Finale
Eishockey
Geheimnisse zwischen den beiden Finalisten Köln und Ingolstadt gibt es kaum. Zu gut kennen sich die beiden Eishockey-Trainer Uwe Krupp und Niklas Sundblad. Zu gut wissen sie, wie der andere arbeitet.
Stürmer Mulock wechselt von Iserlohn nach Wolfsburg
Eishockey
Wolfsburg (dpa) - Die Grizzly Adams Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Verpflichtung von Tyson Mulock bestätigt.
Nürnberg Ice Tigers holen Stürmer Möchel
Eishockey
Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Marius Möchel für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt von den Hamburg Freezers in seine Heimatstadt und erhält dort einen Vertrag bis Mitte 2016.
Kurt Davis kommt als Meister zur DEG
Davis
Der US-Amerikaner Kurt Davis wechselt nach zwei Triumphen vom norwegischen Titelträger Stavanger Oilers zur DEG – mit Tipp von Tore Vikingstad, der seine Karriere bei eben jenem Klub beendete und von 2001 bis 2008 im rot-gelben Trikot auf Torejagd gegangen war.
Nachsichtige Roosters verärgern die Polizei
Stadionverbote
Für 30 Fans der Iserlohn Roosters verhängte die DEL ein bis 2015 geltendes bundesweites Stadionverbot. Die Roosters hoben das in der Saisonendphase auf Bewährung auf. Die Polizei ist verärgert. "Wir halten diesen Schritt für falsch", sagte Michael Bechatzek, Leiter der Hauptwache.